Interesse? Wir freuen uns auf Ihren Anruf!
0228/9621450-00
Ihre Ansprechpartnerin: Dina El Sawaf

Prämissen für das DOGS Studium und den anschließenden Betrieb Ihrer DOGS Hundeschule

Existenzgründung - Sind Sie ein Gründertyp?

Das Fachwissen bekommen Sie von uns an die Hand, das unternehmerische Know-How und die Fähigkeit zur selbst organisierten Arbeit gehören zur Selbstständigkeit mit allen Chancen und Risiken ebenfalls dazu. Wenn Sie sich mit einer DOGS Hundeschule selbstständig machen möchten, kommen viele Fragen auf, die zu klären sind. Hier geht es u.a. um die Finanzierung, den Standort und die Prüfung der eigenen Erfolgschancen.
Als angehender Existenzgründer sollten Sie sich frühzeitig sorgfältig informieren und gründlich vorbereiten. Damit die ersten Schritte in Ihre Selbstständigkeit bestens gelingen, empfehlen wir Ihnen den Besuch eines Existenzgründungsseminars.
  
Solche Seminare helfen den Unternehmensstart zu planen, einen Business- sowie Finanzierungsplan zu erstellen und informieren über die Themen Buchführung, Steuern und Recht. Unsere Empfehlung ist daher: Besuchen Sie bereits vor der DOGS Partnerschaft ein solches Existenzgründungsseminar und lassen Sie sich beraten, damit Sie wissen, was im Rahmen der Selbstständigkeit auf Sie zukommt. Die IHKs (Industrie- und Handelskammern) und die Bundesagentur für Arbeit bieten bspw. diese Seminare an. Erkundigen Sie sich, welche Institution in Ihrer Nähe ein solches Angebot bereithält!

 

Basis für den Erfolg

Begeisterung und Engagement für die Arbeit mit Mensch und Hund bilden die Basis für das Studium und die spätere Existenzgründung. Natürlich sollten Sie sich auch mit der DOGS Philosophie von Martin Rütter identifizieren können. Die regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen im Laufe Ihrer DOGS Partnerschaft sichert die hohe Qualität Ihrer Arbeit.

Sozialkompetenz

Täglich den unterschiedlichsten Menschen das Training mit dem eigenen Hund nahe zu bringen setzt ein hohes Maß an Sozialkompetenz voraus. Ein guter Hundetrainer trainiert den Menschen im Umgang mit seinem Hund, nicht den Hund selbst. Empathie, Geduld und Freundlichkeit gegenüber den Hundehaltern stehen an erster Stelle!

Unternehmerisches Denken und Handeln

Der Erfolg Ihrer DOGS Hundeschule steht und fällt mit Ihrem unternehmerischen Denken und Handeln. Viel Fleiß, Engagement, Kundenorientierung sowie ein hohes Bewusstsein für Eigenverantwortlichkeit sind ebenso entscheidend für Ihren langfristigen Erfolg wie die hohe Fachkompetenz, die wir im Studium vermitteln.

Finanzielles Polster

Besitzen Sie die finanziellen Mittel und Reserven für das Studium (Studiengebühr, Fahrtkosten und Unterkunft, ggf. Verdienstausfall) sowie den Aufbau eines eigenen Betriebes und die Abdeckung Ihrer privaten Verpflichtungen? Bitte seien Sie sich bewusst, dass jedes Unternehmen Zeit braucht, bis es sich auf dem Markt etabliert hat. Rechnen Sie ein, dass Sie in der Anfangszeit von der Tätigkeit nicht Ihren Lebensunterhalt decken können. Prüfen Sie vor einer Bewerbung Ihre finanziellen Möglichkeiten, Förderungsmittel und Darlehensangebote. Sprechen Sie mit Ihrem Steuerberater und erstellen Sie einen Business- bzw. Finanzierungsplan.

Belastbarkeit

Eine Unternehmensgründung geht immer mit hohen physischen und psychischen Belastungen einher. Zudem arbeiten Sie als DOGS Coach zu allen Jahreszeiten und Wetterbedingungen überwiegend im Freien. Ein Spaziergang im Regen oder bei Minustemperaturen ist nicht vergleichbar damit, täglich für mehrere Stunden bei "Wind und Wetter" mit Mensch und Hund zu arbeiten.

Praktikum

Ein Praktikum in einer bestehenden DOGS Hundeschule bietet einen guten Einblick in die Tätigkeit als DOGS Coach und kann Ihnen helfen, Ihre Entscheidung für oder gegen eine DOGS Partnerschaft in unserem Netzwerk zu treffen. Wir empfehlen daher allen Interessenten die Absolvierung eines solchen Praktikums. Erkundigen Sie sich nach möglichen Praktikumszeiten und -kosten bitte direkt bei der DOGS Hundeschule Ihrer Wahl.

Kenntnisse über Hundetraining

Es sind keine fachspezifischen Vorkenntnisse über Hundetraining notwendig. Sie sollten allerdings Halter eines Hundes sein oder zumindest mal gewesen sein. Empfehlenswert sind in jedem Fall Praktika in einer DOGS Hundeschule im Vorfeld der beruflichen Entscheidung, um sich ein umfassendes und genaues Bild von der Tätigkeit zu machen.

Qualifikationen

Es werden keine bestimmten fachlichen oder schulischen Qualifikationen vorausgesetzt. Interessenten, die sich direkt im Anschluss an eine Schulausbildung für den Beruf des Hundetrainers interessieren, wird empfohlen als Grundlage erst einmal einen anerkannten Ausbildungsberuf zu erlernen, da es sich bei Ausbildungen zum Hundetrainer nicht um staatlich anerkannte Ausbildungen handelt.
Als Vorbereitung auf den Beruf des Hundetrainers kann bspw. eine Ausbildung im Fachgebiet Tiermedizin, Tierpflege oder Biologie hilfreich sein, oder auch eine Ausbildung im kaufmännischen oder sozialen Bereich. 

Mindestalter

Da Sie sich mit einer eigenen DOGS Hundeschule selbstständig machen, einen Betrieb gründen und führen, setzen wir in der Regel ein Mindestalter von 25 Jahren voraus.

Rückhalt des sozialen Umfeldes

Die Menschen in Ihrem privaten Umfeld sollten voll hinter Ihnen stehen. Seien Sie sich der Tragweite einer Selbstständigkeit bewusst. Haben Sie auch bei auftretenden Problemen über einen längeren Zeitraum Unterstützung? Bedenken Sie auch die finanziellen und zeitlichen Einschränkungen und deren Auswirkung auf Ihre Familie. Freie Abende und Wochenenden sind bei den meisten Selbstständigen eher eine Ausnahme.

Zeitliche Flexibilität

Berücksichtigen Sie neben den Studientagen auch die Zeiten für An- und Abreise sowie Vor- und Nacharbeitung der Lehrinhalte. Kalkulieren Sie für den Aufbau und Ausbau Ihrer DOGS Hundeschule die notwendige Zeit ein. Sie werden einen Großteil Ihrer Zeit nicht nur für Training mit Menschen und ihren Hunden aufwenden, sondern für administrative und organisatorische Arbeiten, regionale Kooperationen, Werbemaßnahmen, usw.

Betriebsausstattung

Als Betriebsausstattung empfehlen wir:

  • Telefon (Festnetz) 
  • Handy
  • PC
  • Internetanschluss
  • Software, um Rechnungen zu schreiben oder andere Tätigkeiten durchzuführen
  • Basisset an Hilfsmitteln (Leine/Schleppleine, Geschirr, Halsband, Futterbeutel etc.)
  • Führerschein & PKW
  • Versicherungen (z. B. Betriebshaftpflichtversicherung)

Ein eigenes festes Trainingsgelände ist nicht erforderlich aber von Vorteil.

Im Rahmen des DOGS Studiums und der (betrieblichen) Studientage erhalten Sie hierzu natürlich weiterführende Informationen. 

 ***

Stimmen zur Selbstständigkeit im DOGS Netzwerk:

Für die Entscheidung diesen Schritt zu gehen ließ ich mir damals viel Zeit und machte es mir nicht leicht. Heute weiß ich es war die beste, so gravierende und alles ändernde Entscheidung die ich je getroffen hatte.
(Vera Schmitz, Martin Rütter DOGS Mainz & Wiesbaden

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Lesen Sie mehr zu den Themen Traumberuf Hundetrainer, Studium, Markenlizenzierung & Leistungen, GebührenDOGS Netzwerk, Gebühren, Ihre Bewerbung, Referenzen zum Studium und Referenzen zum DOGS Netzwerk.
Gerne können Sie uns auch schreiben oder anrufen:  +49 (0) 228 - 96 21 450 19 (Ansprechpartnerin: Frau Dina El Sawaf)