Die Studieninhalte von Martin Rütter DOGS:

Fachliche Studientage:

  • Aggression
  • Aggressionsverhalten an der Leine
  • Agility
  • Allg. Infos zum Hund (Haltung, Ernährung, Pflege etc.)
  • Alltag mit Hund
  • Alter Hund
  • Anatomie (Gastreferent: Dr. med. vet. Ralf Unna)
  • Andere Hundeschulen
  • Angst
  • Apportiertraining
  • Apportiertraining (für Fortgeschrittene, Dummytraining)
  • Behinderte Hunde
  • Clickern
  • Distanztraining
  • Erstgespräch/Rhetorik/Trainingsaufbau
  • Erste Hilfe am Hund/Tierheilkunde
  • Fährte
  • Grundsignale
  • Gruppentraining
  • Haltung mehrerer Hunde
  • Hilfsmittel
  • Hundesport
  • Jagdhundetraining
  • Jagdverhalten
  • Kind und Hund
  • Körpersprache und Kommunikation beobachten
  • Körpersprache und Kommunikation interpretieren
  • Leinenführigkeit
  • Lernverhalten
  • Mobbing
  • Offene Fragerunden
  • Praxistage mit „Kundenfällen“
  • Probleme Rassehunde
  • Problemhunde einschätzen
  • Pubertät beim Hund
  • Rasse
  • Rüde / Hündin
  • Spaziergänge richtig gestalten
  • Spielverhalten
  • Stadttraining
  • Straßenhunde
  • Tests bei Hunden
  • Tierschutzgesetz
  • Umgang mit aggressiven Hunden
  • Verhaltenstherapie
  • Videoanalysen
  • Welpen/Welpengruppen

Betriebliche Studientage:

  • Rechnungswesen und Steuern
  • Homepagebearbeitung
  • Marketing und Kommunikation
  • Hundehaltung in Bezug auf Jagd-, Forst-, Naturschutzrecht
  • Alle Infos zu Sozialversicherungen

Weitere Themen wie bspw. Ernährung, Flyball, Funtrailing, Obedience, Treibball, Nasenarbeit (Suche nach kleinen Gegenständen) und Zughundesport werden im Rahmen von Fortbildungen angeboten.

Zusatzinformationen für Interessenten aus anderen Ländern (Österreich, Schweiz, Luxemburg, etc.) 

An den folgenden betrieblichen Studientagen ermöglichen wir DOGS Studierenden aus anderen Ländern, wie bspw. Österreich, der Schweiz oder Luxemburg eine kostenlose Teilnahme, setzen die Teilnahme aber nicht voraus:

  • Rechnungswesen und Steuern
  • Hundehaltung in Bezug auf Jagd-, Forst- und Naturschutzrecht
  • Alle Infos zu Sozialversicherungen

Es erscheint uns sinnvoller, wenn die Beratung zu diesen Themen vor Ort hinsichtlich der landestypischen Regelungen und den möglichen regionalen Gegebenheiten erfolgt. Im Gegenzug erlassen wir die Studiengebühr um jeweils 100,- € netto pro oben aufgeführten Studientag. Diese Summe von 300,- € netto ist unabhängig davon, ob die Zahlung der Studiengebühr in Raten oder als einmalige Zahlung vor Studienbeginn geleistet wird. 
Es gilt für DOGS Studierende aus anderen Ländern keine Anwesenheitspflicht an den genannten drei betrieblichen Studientagen. Dem entsprechend werden ihnen keine Fehlzeiten angerechnet, wenn sie einen oder mehrere dieser Tage nicht absolvieren.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?


Lesen Sie mehr zu den Themen Studium, Marken­­lizenzierung & Leistungen, DOGS Netzwerk, GebührenGebietsschutz und freie Regionen, Ihre Selbstständigkeit, Ihre Bewerbung, Referenzen zum Studium und Referenzen zum DOGS Netzwerk.
Gerne können Sie uns auch schreiben oder anrufen: +49 (0)228 96 21 450 00 (Ansprechpartner: Dina El Sawaf & Michaela Viola).