Zur Martin Rütter DOGS Hauptseite

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die Martin Rütter DOGS Hundeschule Bad Homburg wird durch Christine Maron, Wintersteinblick 5, 61250 Usingen vertreten.

 

A.       ALLGEMEINES

 

o   Unser Ausbildungsangebot umfasst Themenabende, Seminare, Einzel- sowie Gruppenstun­den, basierend auf der von Martin Rütter ent­wickelten Trainingsphilosophie DOGS (Dog Ori­entated Guiding System). DOGS beinhaltet eure theoretische und praktische Unterweisung in die Verhaltensweisen der Hunde. Es werden euch darüber hinaus Kenntnisse zu Sozialstruktu­ren, Ag­gres­sions- und Rudelverhalten, zu Hundehaltung, Ernährung, Erziehung und vieles mehr ver­mittelt.

o   Die Aufnahme eures Hundes in eine Gruppenstunde erfolgt nach Abstim­mung mit uns. Das Vorliegen der Ausbildungsvoraussetzungen eures Hundes für eine Aufnahme in die Gruppen­stunde wird ausschließlich durch uns fest­gestellt. Wir sind berechtigt, euch bei Nichtverträg­lichkeit einzelner Hunde unterei­nander oder anderen Gründen, die einen Wechsel sinnvoll ma­chen, eine neue Gruppe zuzuweisen.

o   Eine Trainingsstunde dauert 50 Minuten. Verspätet ihr euch, geht dies zu euren Las­ten und berechti­gt euch nicht zur Minderung der Vergütung. Die Trainingszeit umfasst auch ab­schließende Fragen,  die Vereinbarung eines neuen Termins sowie die Bezahlung der Trai­ningsstunde.

o   Das Training erfolgt auf unserem Trainingsgelände, als Besuch bei euch zu Hause oder an zuvor vereinbarten Treff­punkten.

o   Es gelten die jeweils zum Zeitpunkt der Leistungserbringung gültigen Preise. Die aktuellen Preise können online einge­sehen werden.

 

B.        BUCHUNGEN/ZAHLUNGEN/ERSTATTUNGEN bei Einzeltraining

 

o   Bitte zahlt euer Training am Ende der Trainingsstunde in bar.

o   Solltet ihr an der Wahrnehmung einer Trainingsstunde verhindert sein und ihr sagt euren Ter­min per whatsapp, Email oder mobil ab, so gelten folgende Regelungen:

·       bis zu 4 Tage vorher: es entstehen euch keinerlei Kosten

·       bis 24 Stunden vorher: 50 % der gebuchten Leistung

·       weniger als 24 Stunden vorher oder Fehlen ohne Absage: 100 % der gebuchten Leistung

 

C.        BUCHUNGEN/ZAHLUNGEN/ERSTATTUNGEN bei Gruppentraining

 

o   Bitte zahlt eure Gruppenkarte am Ende der 1. Gruppenstunde in bar.

o   Wenn nicht anders vereinbart, laufen die Karten durch, d.h. die Stunden finden wöchentlich jeweils zur angegebenen Zeit statt, auch während der Schulferien. Könnt ihr nicht teilnehmen, wird die Stunde abgestrichen, wenn die Gruppe stattfindet. Hört ihr vor Ende des Kurses auf eigenen Wunsch hin auf, verfal­len die restlichen Stunden, es besteht kein Recht auf Rückzahlung, Verrechnung oder Abtretung.

o   Solltet ihr an der Wahrnehmung einer Trainingsstunde verhindert sein und ihr sagt euren Ter­min per whatsapp, Email oder mobil ab, so gelten folgende Regelungen:

Wenn ihr den Termin bis zu 24 Stunden vorher absagt, ziehen wir einen Joker, wenn ihr noch einen habt, andernfalls wird die Stunde abgestrichen. Bei Absagen unter 24 Stunden vor Beginn der Gruppe wird die Stunde abgestrichen.

o   Der DOGS Coach kann nach eigenem Ermessen eure Kursteilnahme  vorzeitig beenden, in die­sem Fall wird euch der Restbetrag der Karte erstattet. Bei 10er Karten mit Jokern sind diese im Fall einer Rückerstattung nicht erstattungsfähig.

o   Bei Seminaren, Themenabenden und Vorträgen, bei denen die Teilnahmegebühr vorab ge­zahlt wurden,  behält eure Buchung Gültigkeit und ihr könnt euch zum nächsten Seminar, TA oder Vortrag zum gleichen Thema dann kostenneutral anmelden, wenn ihr mindestens 7 Tage vorher per Whatsapp, Email oder mobil abgesagt habt. Ansonsten verfällt die Gebühr.

o   Wir behalten uns vor, den jeweiligen Unterricht aus wichtigen Gründen abzusagen bzw. zu verschieben. In sol­chen Fällen wird der Unterricht natürlich nicht berechnet und an einem an­deren Termin nachgeholt.

 

 

D.       GESUNDHEIT EURES HUNDES

 

o   Ihr versichert durch den Haken an den AGBs, dass euer Hund behördlich angemeldet, ausrei­chend haft­pflichtversichert und durchgeimpft ist. Bei Welpen genügt ein altersgemäßer Impfschutz.     
Auf Verlangen könnt ihr Anmeldebescheinigung, Police der Haftpflichtversicherung und Impf­pass vorzeigen.

o   Darüber hinaus versichert ihr, dass euer Hund keine ansteckenden Erkrankungen hat.

o   Bei Hunden aus dem Auslandstierschutz, die ihr gerade erst (in den letzten 3 Monaten) übernommen habt, benötigt ihr einen Gesundheitscheck eures Tierarztes, der schriftlich bestätigt, dass sie gesund, geimpft und frei von ansteckenden Krankheiten sind. Dies ist leider zum Schutz der anderen Hunde inzwischen notwendig, da Impfpässe mehr und mehr gefäscht werden und somit oftmals gar kein Impfschutz vorhanden ist.

o   Bei Durchfallerkrankungen ist eine Teilnahme am Training wegen der Gefahr der An­steckung strengstens untersagt. Wir bitten wir euch, auf die Gesundheit der anderen Hunde Rücksicht zu nehmen und uns unbedingt vor Beginn des Kurses telefonisch  oder wenn nicht mehr anders möglich direkt VOR Betreten des Trainingsgeländes Bescheid zu sagen. Solltet ihr dies versäumen und unser Trainingsgelände durch die Erkrankung eures Hundes (z.B. Giardien) verseucht werden, entstehen euch nicht unerhebliche Kosten für Des­infektion und Dekontamination der Wiese oder des Hallenteppichbodens (€ 100,-).

o   Wenn euer Hund den Teppichboden der Halle durch Urin oder Kot verunreinigt, ohne an einer ansteckenden Krankheit zu leiden, erheben wir für die gründliche Reinigung mittels Teppichreinigungsgerät und entsprechender Reinigungsflüssigkeit eine Unkostenpau­schale von € 25,- , die sofort zu entrichten ist.

o   Chronische Erkrankungen des Hundes sind uns bei Ausbildungsbeginn mitzuteilen. Ihr seid ebenfalls verpflichtet, uns über Verhaltensauffäl­ligkeiten, übermäßige Aggressivität oder Ängst­lichkeit eures Hundes vor Aufnahme der ersten Unterrichtsstunde zu informieren.

o   Ebenfalls solltet ihr uns bitte vor Beginn der Unterrichtsstunde über die Läufigkeit eurer Hün­din unterrich­ten.         

o   Wir sind berechtigt, den Hund bei ansteckenden Krankheiten von der Teil­nahme am Unterricht auszuschließen. Gleiches gilt für den Fall, dass Impfnachweise auf Anforderung nicht vollum­fänglich erbringt. Für die ausgefallene Stunde kann je nach 10er Karte ein Joker gezogen wer­den oder die Stunde wird abgestrichen.

o   Im Falle eines berechtigten Ausschlusses vom Unterricht bleibt der Honoraranspruch beste­hen.

o   Eine Haftung des oder der DOGS-Coaches für Sach- oder Vermögensschäden, gleich aus wel­chem Rechts­grund, wird ausgeschlossen, es sei denn, es läge grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz vor.

 

E.        EURE VERANTWORTUNG

 

o   Ihr übernehmt die alleinige Haftung für euren Hund, auch wenn ihr auf Veranlassung des DOGS- Coaches handelt und/oder euch auf dem Trainingsgelände befindet.

o   Wir übernehmen keine Garantie für das Erreichen des Ausbildungszieles. Die Ausbildung wird sich an euren Bedürfnissen und den Möglichkeiten eures Hundes, an seiner Rasse, seinem Al­ter, seinem Geschlecht und seinen körperlichen Voraussetzungen ori­entieren.

o   Ihr wurdet ausführlich darüber belehrt, dass die gelehrten Ausbildungsmethoden nur bei kon­sequenter Umsetzung auch außerhalb der Unterrichtsstunden Erfolg haben.

o   Seminarunterlagen, die euch ausgehändigt werden, sind urheberrechtlich geschützt und dür­fen ohne unsere schriftliche Genehmigung nicht vervielfältigt oder verbreitet wer­den. Kein Teil der Unterlagen darf in irgendeiner Form (durch Fotokopie, Scan oder ein anderes Verfahren) ohne schriftliche Genehmigung reproduziert oder unter Verwendung elekt­ronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.

o   Ihr erklärt euch damit einverstanden, dass sämtliche Video- oder Fotoaufzeichnun­gen, die die DOGS Hundeschule Bad Homburg von Hund und Halter erstellt, auf öffentlichen Veranstaltun­gen sowie auf der Home­page oder der Facebook Seite von Martin Rütter DOGS Bad Homburg veröffentlicht werden dürfen. Fotos und Videos der Teilnehmer während der Stunden - auch mit Handy - muss der Coach vorab genehmigen. Sie dienen rein privaten Zwecken und dürfen nicht veröffentlicht werden, z.B. auf Facebook, Twitter usw.

o   Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. An­stelle der un­wirksamen Bestimmung gilt eine wirksame Bestimmung als vereinbart, die dem von den Parteien Gewollten am nächsten kommt.