Zur Martin Rütter DOGS Hauptseite

HUNDE HINTERLASSEN PFOTENABDRÜCKE IN UNSEREN HERZEN...

So erging es mir, als ich 1999 zum ersten Mal das große Glück hatte, bei CCI (Canine Companions for Independence) in Kalifonien einige Monate beim Training von Assistenzhunden für Menschen mit Handicap dabei sein zu dürfen. Die Eindrücke, die ich dort gewonnen habe, haben mich tief berührt und den Wunsch in mir geweckt, diese "Magie", die zwischen Hund und Mensch entstehen kann, wenn sie zu einem Team zusammen wachsen, gemeinsam mit anderen zu erleben.

2008 war ich zum zweiten Mal einige Monate dort und inzwischen bildete CCI auch Signalhunde aus, die Menschen ihr Gehör ersetzen. Ich war erneut fasziniert von der Leistung dieser Hunde und der Unterstützung, die sie ihrem Teampartner Mensch geben.

Unsere drei Kinder waren inzwischen erwachsen und ich war frei, noch einmal über meine Zukunft zu entscheiden.

Mit meinen Hunden hatte ich viele unterschiedliche Trainer kennen gelernt. Einige haben mich inspiriert, andere zutiefst verunsichert und abgeschreckt. Keiner jedoch hat jemals erklärt, was mein Hund denkt, sich wünscht, von mir braucht oder mir mitteilen will.

Ich wollte es jetzt ganz genau wissen und verstehen, was sich in der Kommunikation zwischen Hunden untereinander, aber auch zwischen Mensch und Hund wirklich abspielt. Ich begab mich auf die Suche nach diesem Wissen und fand es bei Martin Rütter.

Martin Rütters Philosophie ist ein Trainingsweg, den ich aus vollem Herzen mitgehen kann und im Laufe meines Studiums habe ich neben dem umfangreichen Trainingswissen vor allem auch gelernt, wie Hunde kommunizieren. Weil wir Menschen uns doch eher durch unsere Sprache und weniger und vorallem nicht besonders eindeutig mit dem Körper mitteilen, kommt es schnell zu Missverständnissen und die führen oftmals zu kleinen oder größeren Alltagsproblemen.

Dieses Wissen anzuwenden und weiter zu geben, zu übersetzen und den Menschen "Werkzeug" an die Hand zu geben, mit dem sie besser kommunizieren können, habe ich mir zur neuen Lebensaufgabe gemacht und die "Magie", die in den Mensch-Hund-Teams entsteht, macht meinen Beruf zum schönsten auf der Welt.