Behördliche Genehmigungen

Prüfung für §11 des Deutschen Tierschutzgesetzes bestanden

Der DOGS Coach hat am berufsvorbereitenden Lehrgang (Studium zum DOGS Coach) und den Prüfungen zur Sachkunde für §11 Abs. 1 Nr. 8f TSchG teilgenommen und die Prüfung mit Videoanalyse, Multiple Choice Test / Offenen Fragen und praktischen Teil erfolgreich bestanden.

Die für den praktischen Prüfungsteil örtlich zuständige amtliche Tierärztin wohnte der Prüfung in D-50126 Bergheim bei und bestätigt, dass die gezeigten praktischen und theoretischen Kenntnisse der Probandin / des Probanden vorlagen.

Abnahme von Sachkundeprüfungen nach §3 Niedersächsisches Hundegesetz

Wer in Niedersachsen einen Hund hält, muss die dafür erforderliche Sachkunde besitzen. Sie ist der Gemeinde auf Verlangen z.B. durch die erfolgreiche Ablegung einer theoretischen und einer praktischen Sachkundeprüfung nachzuweisen. Die theoretische Sachkundeprüfung ist vor der Aufnahme der Hundehaltung, die praktische Prüfung während des ersten Jahres der Hundehaltung abzulegen. In der theoretischen Sachkundeprüfung sind die erforderlichen Kenntnisse über die Anforderungen an die Hundehaltung unter Berücksichtigung des Tierschutzrechts, das Sozialverhalten von Hunden und rassespezifische Eigenschaften von Hunden, das Erkennen und Beurteilen von Gefahrensituationen mit Hunden, das Erziehen und Ausbilden von Hunden und Rechtsvorschriften für den Umgang mit Hunden nachzuweisen. In der praktischen Sachkundeprüfung ist nachzuweisen, dass die geforderten Kenntnisse aus der theoretischen Prüfung im Umgang mit einem Hund angewendet werden können. 

Erlaubnis zur Durchführung von SKN-Kursen gemäß Schweizer Tierschutzverordnung

Die Tierschutzverordnung in der Schweiz schreibt vor, dass Hundehalter vor der Anschaffung des ersten Hundes einen mindestens 4-stündigen theoretischen Kurs besuchen müssen. Zudem müssen sie nach Einzug des Hundes innerhalb des ersten Jahres einen mindestens 4-stündigen praktischen Kurs mit dem Hund absolvieren. Dieser Kurs muss auch von Hundehaltern absolviert werden, welche bereits einen oder mehrere Hunde besitzen, wenn ein weiterer Hund angeschafft wird. Hundetrainer dürfen diese Kurse zum Nachweis der Sachkunde (SKN-Kurse) nur dann anbieten, wenn sie die Erlaubnis durch das BLV (Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen) haben. Alle Zentren für Menschen mit Hund, auf deren Homepage der Stempel "Durchführung SKN-Kurse Schweizer Tierschutzverordnung" veröffentlicht wurde, haben die Anerkennung zur Durchführung der SKN-Kurse bereits erhalten.