Zur Martin Rütter DOGS Hauptseite

Liebe Kundinnen und Kunden, bei uns gilt die 2G-Regel - wir bitten um Euer Verständnis!

Welpen - Online Seminar - am 06. Dezember - jetzt buchen!

Die Corona-Welpen

Idealer Nährboden für illegalen Welpenhandel - das Geschäft mit dem Tierleid.

Die Nachfrage nach Welpen ist ungebrochen groß. Mir bekannte Züchter berichten von langen Wartelisten. Zum Teil müssen sich die zukünftigen Welpenbesitzer bis zu zwei Jahre gedulden. Und diese Zeit braucht es m.E. auch! 

 

Es handelt sich um Lebewesen! Nicht um ein Fließbandprodukt!

 

Leider haben einige Menschen nicht die Geduld so lange auf das neue Familienmitglied zu warten. Es muss jetzt und sofort sein. Denn jetzt, während des Homeoffice, haben sie die Zeit dazu. Wer weiß was in zwei Jahren ist?

 

Die schlechte Nachricht ist: Es ist möglich! Im Internet findet man Inserate rauf und runter. Den Welpen kann man mit nur einem Knopfdruck bestellen.

 

"Die Fotos im Inserat sahen doch so süß aus!"

"Das Inserat war so nett geschrieben! Die geben sich bestimmt richtig Mühe mit den Welpen!"

"..."

 

Nicht bei allen Inseraten, aber doch bei der überwiegenden Mehrheit, steckt eine regelrechte Welpenmafia dahinter. Die Mutterhündinnen werfen die Welpen in verdreckten Räumlichkeiten. Vermutlich sind sie selbst schon krank und es ist der X-te Wurf. Vielleicht ist die Hündin zu schwach um die Welpen ausreichend mit Muttermilch zu versorgen. Überhaupt ist die Versorgung mit frischem Wasser und Futter fraglich. Die Welpen werden zu früh, häufig schon mit vier Wochen von der Mutterhündin getrennt, denn es winkt ja das schnelle Geld. Die Welpen sind krank, zum Teil sterbenskrank! Über die Grundimmunisierung und Wurmkur brauchen wir nicht zu sprechen. Die Übergabe des Welpen erfolgt auf einem Parkplatz und aus dem Kofferraum heraus. Fragen dürfen nicht gestellt werden, sonst wird das arme Würmchen wieder mitgenommen.

 

"Der Welpe sah` schon irgendwie jung aus!"

"Ich konnte den armen, kranken Welpen doch nicht bei diesen Leuten lassen!"

"..."

 

Menschlich kann ich dies absolut nachvollziehen. Aber, wenn man sich für solche Welpen entscheidet, unterstützt man den illegalen Welpenhandel und das Tierleid!

Schaut Euch gerne einmal die Beiträge des Tierheim Bergheim in den sozialen Medien an! Derzeit befinden sich neun kranke Welpen in deren Obhut und ein Ende des Booms ist nicht in Sicht.

 

Die meisten Hundeschulen bieten auch eine Beratung vor der Auswahl oder dem Kauf eines Hundes an. Nehmt dieses Angebot doch in Anspruch, wenn Ihr wissen wollt worauf Ihr bei der Anschaffung achten solltet. Im Idealfall wollt Ihr doch viele gemeinsame Jahre mit dem neuen Familienmitglied verbringen!