Zur Martin Rütter DOGS Hauptseite

Die Welt der Zweibeiner entdecken...

In der Sozialisierungsphase (8. bis 16.Woche) sollte Dein Welpe Deine Welt kennenlernen.

So könntest Du diese Phase gestalten...

9.LEBENSWOCHE

Anfang der Woche:

  • Abholung beim Züchter
  • Kennenlernen des neuen Zuhauses = Wohnung, Garten, Löseplatz
  • Kennenlernen der Familienmitglieder
  • Gewöhnung an Halsband, Geschirr und Leine
  • Gewöhnung an Box
  • Erlernen des Namens

Mitte der Woche:

  • Kennenlernen der näheren Umgebung
  • Ausflüge in naheliegende Felder oder Wälder mit Abenteurspaziergang
  • Training der Signale SITZ und HIER im eigenen Zuhause

Ende der Woche:

  • Erste kurze Autofahrt
  • Kontakt zu nahen Bekannten/Freunden

10.LEBENSWOCHE

Anfang der Woche:

  • Kennenlernen verschiedener Haushaltsgegenstände (Staubsauger, Waschmaschine, Trockner,...)
  • Längere Autofahrten
  • Ausflug in eine Gegend mit leichtem Verkehr und wenigen Reizen
  • Ausflüge in naheliegende Felder oder Wälder mit Abenteuerspaziergang und ersten Trainingseinheiten SITZ und HIER
  • Training der Signale PLATZ und BLEIB im eigenen Zuhause
  • Kontakt zu gut sozialisierten, erwachsenen Hunden von Bekannten/Freunden
  • Besuch der Hundeschule/Welpengruppe

Mitte der Woche:

  • Kurzes Abschalttraining bei leichten Reizen, z.B. Cafebesuch
  • Kontakt zu weiteren freundlichen Menschen

11.LEBENSWOCHE

  • Tierarztbesuch, Kennenlernen des Tierarztes und der Praxis
  • Ausflug in städtische Umgebung mit mehr Verkehr und vielen verschiedenen Reizen (Fahrräder, LKW,Busse,...)
  • Längeres Abschalttraining bei größeren Reizen, z.B. Restaurantbesuch
  • Ausflüge in Wälder und Felder mit Abenteuerspaziergang und Trainingseinheiten der Signale SITZ, PLATZ, BLEIB und HIER
  • Training der Signale BRING und AUS im eigenen Zuhause
  • Kontakt zu fremden Menschen unterschiedlichsten Aussehens
  • Kontakt zu gut sozialisierten, erwachsenen Hunden verschiedener Rassen
  • Besuch der Hundeschule/Welpengruppe

12.LEBENSWOCHE

  • Ausflug auf einen Bahnhof mit Zugverkehr = anfangs noch weit entfernt, später auch mitten auf dem Bahnsteig
  • Kontakt zu fremden Menschen mit "besonderem" Aussehen (Menschen an Krücken, im Rollstuhl, mit Schirm, mit Brille,...)
  • Ausflüge in Wälder und Felder mit Abenteuerspaziergang und Trainingseinheiten der Signale SITZ, PLATZ, BLEIB, HIER, BRING und AUS
  • Training des neuen Signals FUSS im eigenen Zuhause
  • Kontakt zu Kindern unterschiedlichen Alters
  • Ausflüge in Wälder und Felder mit Abenteuerspaziergang und Trainingseinheiten der Signale SITZ, PLATZ, BLEIB, HIER, BRING,AUS und FUSS

13.LEBENSWOCHE

  • Ausflug in die Stadt mit dem Besuch eines Kaufhauses, hier z.B. die Benutzung des Fahrstuhles, Treppen steigen,...
  • Abschalttraining im Park bei vorbeilaufenden Joggern, Inline-Skatern und Radfahrern
  • Ausflüge in Wälder und Felder mit Abenteuerspaziergang und Trainingseinheiten der Signale SITZ, PLATZ, BLEIB, HIER, BRING,AUS und FUSS
  • Training des neuen Signals SCHLUSS im eigenen Zuhause
  • Kontakt zu gut sozialisierten, erwachsenen Hunden verschiedener Rassen
  • Besuch der Hundeschule/Welpengruppe

14.LEBENSWOCHE

  • Ausflug in eine ländliche Gegend mit anderen Tierarten, z.B. Pferden, Kühen, Schafen,...
  • Gewöhnung an laute Geräusche, z.B. Schüsse oder Knaller
  • Ausflüge in Wälder und Felder mit Abenteuerspaziergang und Trainingseinheiten der Signale SITZ, PLATZ, BLEIB, HIER, BRING,AUS und FUSS, auch unter etwas schwierigeren Ablenkungen, z.B. Menschen in näherer Umgebung
  • Kontakt zu vielen verschiedenen Menschen aller möglichen Erscheinungsbildern, z.B. rennende und schreiende Kinder
  • Kontakt zu gut sozialisierten, erwachsenen Hunden verschiedener Rassen
  • Besuch der Hundeschule/Welpengruppe

15.LEBENSWOCHE

  • Busfahrt in die Stadt mit anschließendem Cafe-/Restaurantbesuch
  • Ausflüge in Wälder und Felder mit Abenteuerspaziergang und Trainingseinheiten der Signale SITZ, PLATZ, BLEIB, HIER, BRING,AUS und FUSS, auch unter etwas schwierigeren Ablenkungen, z.B. Hunden in weiter Entfernung
  • Training des Signals SUCH auf Spaziergängen an vielen unterschiedlichen Orten
  • Kontakt zu vielen verschiedenen Menschen aller möglichen Erscheinungsbildern
  • Kontakt zu gut sozialisierten, erwachsenen Hunden verschiedener Rassen
  • Besuch der Hundeschule/Welpengruppe

16.LEBENSWOCHE

  • Besuch eines kleinen Stadtfestes o.ä. mit einer Musikvorstellung, kleinen Kirmesbuden oder einem Feuerwerk
  • Ausflüge in Wälder und Felder mit Abenteuerspaziergang und Trainingseinheiten der Signale SITZ, PLATZ, BLEIB, HIER, BRING,AUS und FUSS, auch unter etwas schwierigeren Ablenkungen, z.B. Hunden in näherer Umgebung
  • Training des Signals SUCH auf Spaziergängen an vielen unterschiedlichen Orten
  • Kontakt zu vielen verschiedenen Menschen aller möglichen Erscheinungsbildern
  • Kontakt zu gut sozialisierten, erwachsenen Hunden verschiedener Rassen
  • Besuch der Hundeschule/Welpengruppe