Zur Martin Rütter DOGS Hauptseite

Ein Welpe zieht ein...Stubenrein in 6 Schritten

Wie Du Deinen Welpen schnell stubenrein bekommst, erfährst Du hier...

Dein Welpe muss erst lernen, dass er sein Geschäft besser draußen erledigt als in der Wohnung. Wie dies umgehend gelingt, erfährst Du jetzt.

Schritt 1: Zeig ihm, wo er sich lösen darf

Bevor Dein Welpe den geliebten Teppich als Lösestelle auswählt, zeige ihm, wo er sich in aller Ruhe erleichtern kann. Viele Hunde bevorzugen einen weichen Untergrund, um ihr Geschäft zu erledigen. Am besten Du suchst in den ersten Tagen immer die gleiche Stelle draußen auf, denn dann lernt Dein Welpe schnell, dass es hier okay ist, Kot und Urin abzusetzen.

Schritt 2: Erkenne, wann er muss

Läuft Dein Welpe unruhig und umhersuchend durch die Wohnung? Schnüffelt er mit der Nase am Fussboden und steht dabei vielleicht breitbeiniger als sonst? Dann ist es höchste Zeit, mit ihm nach Draußen zu gehen. Viele Welpen zeigen durch das oben beschriebene Verhalten, dass sie gleich sich lösen werden.

Schritt 3: Lobe ihn

Auch wenn das Absetzen von Urin und Kot keine Höchstleistung darstellt, solltest Du Deinen Welpen in der Anfangsphase für jedes Urinieren und Koten, das draußen stattfindet loben. Tue dies aber nicht zu überschwenglich, sonst besteht die Gefahr, dass Dein Welpe den Vorgang unterbricht und diesen später in de Wohnung nachholt. Erkennst Du, dass es gleich losgeht, dann kannst Du diesen Vorgang auch mit einem Signal wie „Mach Pipi!“ verknüpfen. Dann wird Dein Welpe kaum auf die Idee kommen, noch in der Wohnung sein Geschäft zu erledigen, denn dort hört er niemals dieses Signal.

Schritt 4: Übung macht den Meister

Bis Dein Welpe wirklich stubenrein ist, dauert es meist nicht lange. Dennoch musst Du dieses Verhalten erst mit ihm ausreichend Üben. Bringe ihn daher immer zu seinem Löseplatz, wenn Du meinst, er könnte mal müssen und lobe ihn für das draußen Urinieren und Koten. Sollte dennoch einmal ein Malheur drinnen passieren, dann bestrafen Deinen Welpen nicht dafür. Er tut dies nicht absichtlich. Bringe ihn besser sofort nach Draußen und lasse ihn dort sein Geschäft zu Ende bringen. Beseitige dann kommentarlos sein Missgeschick und lies Dir noch mal Schritt 2 durch.

Schritt 5: Bleibe eine Weile draußen

Wenn sich Dein Welpe draußen gelöst hat, dann bleibe noch eine Weile mit ihm dort. Ansonsten kann es sein, dass Dein Hund lernt, erst mal draußen nichts zu machen, damit er nicht sofort wieder ins Haus muss. Unterschätze nicht die Intelligenz Deines Welpen.

Schritt 6: Gehe vorsorglich mit Deinem Welpen nach Draußen

Generell ist es bei einem Welpen empfehlenswert, nach dem Schlafen, Essen, Spielen oder Üben mit dem kleinen Fellknäuel die Wohnung zu verlassen, um Deinem Welpen die Chance zu geben, Urin und Kot abzusetzen. Kurz vor dem Schlafengehen solltest Du mit Deinem Welpen nochmal raus, damit er sich lösen kann. Hälst Du Dich an diese Regel, dann kann er bereits nach kurzer Zeit nachts durchhalt