Zur Martin Rütter DOGS Hauptseite

Ellen Marques

DOGS Coach II / Dozentin / Referentin

Mit einem Anruf meiner Oma fing eigentlich alles an.

„Schalte mal WDR ein, Du musst Dir unbedingt Herrn Rütter ansehen!!“. Seitdem verfolgte ich alle Folgen „Couch für alle Felle“ und Martin Rütter weiterhin im TV.

Nach einem kleinen Hin und Her meines Berufswunsches entschloss ich mich erst einmal für die kreative Welt der Werbebranche und studierte Kommunikationswissenschaften. 5 Jahre arbeitete ich in einer Kölner Werbeagentur, was mir Spaß, mich aber nicht glücklich machte.

Als Carlino, mein Boxerrüde, bei uns einzog, fand der Wandel statt. Ich las Fachliteratur, schaute Schulungsvideos, besuchte die Hundeschule und investierte viel Zeit und Geld in die Erziehung meines Hundes. Ich hatte unheimlich viel Spaß am Training und habe gerne alle möglichen Informationen rund um den Hund aufgesogen. Ich glaube, dass ich meine Umwelt auch schon vor DOGS mit dem Thema Hund überstrapazierte und nahm das Thema immer ernster.

Ernst nahm ich natürlich auch meinen Trainingsstand. „So lange im Training und es klappt immer noch nicht!“, „Warum zieht mein Hund an der Leine, obwohl wir seit Monaten üben?“, „In der Hundeschule klappts, zu Hause aber doch nicht“. Diese Gedanken kennen die meisten und diese Fragen beschäftigten auch mich. Ich habe mich doch sehr intensiv auf meinen Boxerwelpen vorbereitet, die Anfangszeit lief doch auch klasse, die Pubertät war nicht sonderlich anstrengend, allerdings war ich nicht sicher, ob ich mich auch in brenzligen Situationen auf meinen Hund verlassen kann und er zuverlässig meinen Signalen folgt.

Lange Zeit habe ich intensiv an der Leinenführigkeit gearbeitet, da mir diese mit am wichtigsten erschien. Genauso lange habe ich leider mit Hilfe meiner damaligen Hundeschule -entsprechend erfolglos- am Symptom gearbeitet, anstatt an der Ursache!

Ich suchte somit einen neuen Weg und besuchte Martin Rütters Themenabende, die mich sehr neugierig auf ein Training bei DOGS machten.

Als ich dann fast täglich Martin Rütters Homepage studierte, stellte ich fest, dass ich auf der Suche nach irgendetwas Besonderem war. Und da las ich, dass es die Möglichkeit zum selbständigen DOGS- Coach gibt.

Die Ursachen meines Problems und Antworten auf all meine Fragen fand ich bei DOGS

Heute bin ich nun selbst DOGS- Coach und freue mich, mein Wissen endlich an andere Mensch-Hund Teams weitergeben zu dürfen!

Ich freue mich auf Sie und Ihre(n) Vierbeiner,

Ihre Ellen Marques

 

Ein Auszug meiner Studieninhalte:

Aggression Training bis Aggressionsstufe 6/ Umgang mit aggressiven Hunden, Agility, Alltag und Leben mit Hund, Angst und Traumata, Apportiertraining, Clickertraining, Domestikationsbedingte Veränderungen beim Haushund, Fährte, Geschlechtsspezifische Unterschiede, Haltung mehrerer Hunde, Jagdhundetraining, Jagdverhalten, Kind und Hund, Körpersprache und Kommunikation, Kynologie und Stammesgeschichte, Leinenführigkeit, Lernverhalten, Rassen und rassetypische Probleme, Spielverhalten, Straßenhunde, Training behinderter Hunde,  Verhaltensstörung, - modifikation und -therapie, Welpen