Zur Martin Rütter DOGS Hauptseite

Kleine Ganja sucht eine Pflegefamilie auf Zeit (4-6 Wochen) wegen Klinikaufenthalt

Liebe Hundefreundin,
Lieber Hundefreund,

das Frauchen von Ganja muss leider aus gesundheitlichen Gründen für 4-6 Wochen in eine Klinik. Damit sie gesund werden und ihr Hundemädchen in guten Händen weiß, fragt sie Euch um Hilfe. Kennt Ihr jemanden, der Ganja 4-6 Wochen in die eigene Familie nehmen mag? Vielleicht bist es ja Du selbst?

Hier findest Du viele Infos zu Ganja.

Über Ganja

Ganja ist 1,5 Jahre alt, wiegt ca. 15 kg – und hat Junghundspätpubertätsschübe, aber die "erwachsenen Tage" überwiegen. Sie ist seit der 12. Lebenswoche bei mir – kam mit 6 Wochen von der Mama weg, war dann in einer Jugendclique, dort aber ohne festen Platz und ohne feste Bezugsperson. Sie ist ein nervöser Charakter - sehr lebhaft, daheim aber total verschmust und ruhig - schlägt nicht (kaum) mehr an, wenn es klingelt oder jemand kommt. Sie kann Öffentliche Verkehrsmittel und Auto fahren, an schlechten Tagen winselt oder weint sie dann aber manchmal ein bisschen. Sie ist verträglich mit Katzen – und absolut verträglich mit anderen Hunden.

Sie liebt Menschen und ist auch verträglich mit Kindern, sofern sie nicht schreiend und mit den Armen wedelnd oder ohne vorher mich gefragt zu haben auf sie zustürmen und sie streicheln wollen. Ganja ist seeeeeehr verschmust – ein kleiner Hippie-Hund ("oh,ein Schmetterling - oh, hier riecht es - oh, ein Schmetterling – oh ,mein Frauchen - etc.").

Sie ist eine ziemlich ausgefuchste, freche und äußerst intelligente junge Dame - braucht dabei Konsequenz, Ruhe und klare Ansagen. Sie ist sehr sensibel (merkt Stimmungen sofort) – und sie spielt gern "Polizei" wenn andere Hunde sich streiten. Außerdem ist Ganja ein kleiner Balljunkie - absoluter Hütehund mit windhundartigen Lauftendenzen.

Sie hat manchmal Tendenzen auf Sichtjagen. Sie liebt es (leider) sich in möglichst stinkendem Zeug zu wälzen als gäbs kein Morgen, ist aber an Badewanne/duschen gewöhnt und findet das zwar nicht toll, findet sich aber damit ab. Ganja klaut anderen Hunden gerne Bälle, Stöckchen und Co. – sie wird im Moment aber besser, das üben wir fleißig.

Unsere Wunsch-Familie-Auf-Zeit

Am liebsten wäre mir ein Rudel, bzw. ein Platz mit einem oder mehr anderen Hunden für die Zeit, weil ihr eine klare Hundekommunikation von wegen "da ist dein Platz" außerordentlich gut tun würde. Sie versucht manchmal am Tisch zu betteln, wird dann aber auf ihren Platz geschickt. Sie lernt sehr schnell (leider ;) ) - kennt Box und nutzt diese auch als Ruheort. Ich denke, ein zusätzlicher, am besten älterer und resoluter, aber spielfreudiger Hund wäre am idealsten für sie, dann könnte sie sich am schnellsten einordnen. Sie braucht halt Klarheit und kein Mensch kann je so klar und deutlich sein wie ein Hund (für nen anderen Hund).

Ganja kann folgende Dinge noch nicht:

Am Rad laufen (noch nicht geübt),

apportieren (wird langsam besser, aber sie spielt liebe selbstständig mit der Beute),

von sich aus abschalten (braucht immer wieder das Kommando "Ruhe" "Pause" oder "Müde“ am besten in Kombi mit ablegen müssen),

an allem Mist, der auf der Straße liegt vorbei gehen. Sie mag keine Betrunkenen Sie hat Angst vor Feuerwerk (nur in unmittelbarer Nähe)

hat Angst vor Spiegeln

Absolutes No Go: U-Bahn-station Münchner Freiheit! Da wird sie völlig panisch und der Zustand hält dann über Stunden an.

ACHTUNG: Hütehund. Reagiert auf sämtliche Sinne und ist auch geübt darin. Hört manchmal soooooo gut und dann gibt wieder Tage, da drehst du durch ^^

So lange suchen wir jemanden:

Vermutlich 4-6 Wochen (eher 6 Wochen), voraussichtlich ab Ende August/Anfang September. Genaue Zeit ist leider erst relativ spontan klar, da ich nicht weiß, wann genau ein Platz in der Klinik frei wird.

Das mache ich gerne für Euch:

Ich würde im Tausch anbieten, auch den oder die anderen Hunde von Euch zu betreuen oder auch mal für länger zu nehmen. Ich habe mehrere Hundesitter und Freunde, die sie auch mal nehmen könnten und deren Nummern ich weiter geben darf. Ich wäre auch bereit was zu zahlen, allerdings kann ich mir definitiv nicht die tatsächlichen Hundesittingpreise wie in Pensionen über einen so langen Zeitraum leisten. Futter und Co. würde selbstverständlich von mir bezahlt, genau wie alle Kosten, die anfallen sollten.

Sonstiges

Haftpflicht ist vorhanden, ist gemeldet bei Tasso, Steuermarke in München, geimpft, unkastriert, gesund (Blutwerte und intensive Untersuchung ist im Frühjahr gemacht worden) 

So erreicht Ihr mich:

Christiane: 0176-20244804 oder christiane.hagitte@remove-this.gmx.de