Zur Martin Rütter DOGS Hauptseite

Traumberuf Hundetrainer - ein Blick hinter die Kulissen

Wildromantisch und naturverbunden friedlich? Was Du unbedingt wissen solltest, bevor Du den “Beruf Hundetrainer” wählst.

 

 

Der Herbst ist da. Statistisch gesehen die beste Jahreszeit für meinen Hundetrainer-Job, zusammen mit dem Frühling. Die Temperaturen stimmen (keiner ruft an und sagt den Termin ab, weil es zu heiß oder zu kalt ist). Die Grippewelle überlegt sich noch, welches Kostüm sie diesmal anzieht (keiner ruft an und sagt den Termin ab, weil er krank ist). Die Urlaubssaison ist vorbei (keiner ruft an und sagt den Termin ab, weil er spontan verreist). Starke Regenfälle dauern nicht sehr lange und stundenlangen Nieselregen hält man gut aus. Dazwischen viele Sonnenstunden mit lachenden Hundegesichtern (ja, Hunde haben ein “Lachgesicht”) und strahlenden Menschenaugen (das kommt bei uns Hundemenschen sehr oft vor). Reicht das, um den Beruf Hundetrainer zu ergreifen?

Lies hier weiter!