Zur Martin Rütter DOGS Hauptseite

Pamina Relke


Bereits als Kind war es mein größter Wunsch, einen Hund zu haben. Leider waren die Lebensumstände damals nur für ein paar Nagetiere geeignet.

Deshalb war ich sehr glücklich, als ich mir diesen Kindheitstraum vor ein paar Jahren endlich erfüllen konnte. Dieses "neue" Leben mit einem Hund und die Anfangszeit mit einem Welpen stellte ich mir unglaublich schön vor.
Ich hatte durchaus klare Vorstellungen, wie mein Hund sein sollte. Deshalb wählte ich einen Entlebucher Sennenhund, der mich nicht nur optisch ansprach, sondern mir auch als familienfreundlich und leicht erziehbar beschrieben wurde.
Kurze Zeit nach dem Einzug meines Welpens musste ich allerdings feststellen, dass meine Vorstellungen nicht annähernd der Realität entsprachen.

Als mein Hilferuf bei DOGS eintraf, hatte ich meine Hündin Becky erst wenige Wochen, in denen ich mich auf Grund der frühzeitig erkennbaren, ernsthaften Probleme schon durch einige Fachliteratur und Ratgeber gearbeitet habe. Leider erfolglos - im Gegenteil: Die Schwierigkeiten (wie z.B. das extreme Bellen) verstärkten sich nur noch mehr.

In der Hundeschule lernte ich verschiedene Trainingsansätze und Beschäftigungsmöglichkeiten kennen, die mir halfen, meine Hündin verstehen zu lernen und sie artgerecht auszulasten.

Gemeinsam mit Becky lernte ich, mich der schwierigsten Aufgabe zu stellen: der Erziehung und der Entwicklung meines Hundes ausreichend Zeit zu geben und dabei stets geduldig zu bleiben.

Neben allen Herausforderungen habe ich aber auch eine andere Seite an Becky kennenlernen dürfen: ihr stetiger Wille und ihre Bereitschaft etwas zu tun. Egal, welche Beschäftigungsidee ich mir auch in den Kopf gesetzt hatte, so war Becky immer mit Feuereifer dabei. Besonders viel Spaß machen ihr Frisbee, Distanztraining sowie Nasenarbeit, Mantrailing und Tricksen. Aber auch Wandern, Toben im Schnee und Apportieren zählen zu "unseren" Leidenschaften.

Zunehmend interessierte es mich nicht nur, meinen Hund zu verstehen und richtig einzuschätzen, sondern auch mehr über das Sozialverhalten von Hunden untereinander und über die Interaktion zwischen Mensch und Hund zu erfahren.

Deshalb beschloss ich, die 1-jährige Trainerausbildung bei Martin Rütter in Bonn zu absolvieren.
Nun werde ich Claudia Steiner, neben meiner Tätigkeit als Sozialpädagogin in einer Beratungsstelle für Eltern mit Kindern, in ihrem Zentrum unterstützen.

Ich freue mich darauf, Sie und Ihren Hund mit meinem Wissen und meiner Erfahrung auf Ihrem Weg individuell zu begleiten und Ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Ihre
Pamina Relke