Tritt in die Fußstapfen von Hundeprofi Martin Rütter!

Den Teilnehmern unseres letzten Informationstages für den nächsten Studienstart im Mai 2018 rauchten die Köpfe am Ende der Veranstaltung. Das Team der Zentrale von Martin Rütter DOGS informierte im Detail über die Ausbildung zum Hundetrainer, die Leistungen sowie über die Chancen und Risiken einer DOGS Partnerschaft. Conny Sporrer, Inhaberin von Martin Rütter DOGS Wien unterstützte, indem sie ihre Erfahrungen aus ihrer eigenen Studienzeit bei Martin Rütter DOGS und der sich anschließenden Gründung ihrer eigenen DOGS Hundeschule mit den Teilnehmern teilte und viele Fragen beantwortete. Selbstverständlich gehörte dazu auch die Beleuchtung des finanziellen Aspekts, wie bei jeder anderen intensiven Ausbildung und Existenzgründung bzw. Selbständigkeit auch. Neben den Nebenkosten für eine Selbstständigkeit fallen die Studiengebühren an und mit der Betriebseröffnung die monatlichen Markenlizenzgebühren. Selbstverständlich beinhalten diese ein riesiges Leistungspaket, das maßgeblich zum Erfolg beiträgt.

Conny Sporrer sagt dazu:

„Ich habe vor sieben Jahren knapp 15.000,- € für die Ausbildung bezahlt hat. Erstens: Das DOGS Studium ist die umfangreichste Ausbildung am Markt. Es sind ca. 100 Studientage und aufgerechnet sind das 150,- € pro Tag (brutto), das ist extrem günstig für einen Fortbildungstag, dazu kann man sich einmal umschauen. Es geht schließlich nicht um einen beiläufigen Hundetrainerkurs, sondern um eine Existenzgründung. Wer die Ausbildung macht, muss Unternehmer sein wollen und dazu gehört mehr. Vor allem gehört zu einer Betriebsgründung auch ein gewisses Startkapital - egal ob man nun für eine Meisterprüfung um 8.000,- € bezahlen, einen Geschäftsraum mieten oder hohe Investitionen für Geschäftsausstattung, Ware und Ähnliches aufbringen muss.

Nach einer Ausbildung bei DOGS braucht man im Prinzip ein Auto und nicht mehr. Dazu hat man ein Riesenpaket an Wissen und vor allem eine echte starke Marke im Hintergrund, die einfach alleine durch den Namen viele Kunden bringen wird. Alleine deshalb rechtfertigen sich auch die 525,- € Lizenzgebühr im Monat! Ein einfaches Rechenbeispiel: Wenn nur zwei Kunden dadurch im Monat kommen, rentiert sich die Gebühr bereits. Und immerhin ist die Gebühr nicht umsatzabhängig - das ist also sehr fair! Es sollte also vor allem erst überlegt werden, ob man überhaupt das unternehmerische Denken aufbringen kann, um eine Hundeschule zu gründen.“

Nun haben alle Teilnehmer vor dem Studienstart ausreichend Zeit, den Tag Revue passieren zu lassen und in die weiteren individuellen Planungen für eine mögliche DOGS Partnerschaft und die Ausbildung zum Hundetrainer bei Martin Rütter DOGS einzusteigen. Vielleicht gehört auch ein Praktikum in einer bestehenden DOGS Hundeschule dazu, um den Beruf Hundetrainer näher kennenzulernen. Weitere mögliche Fragen werden in der Zwischenzeit von der DOGS Zentrale gerne beantwortet. Wir sind gespannt, wie viele Studenten ihren Traum(-beruf) in diesem Jahr verwirklichen werden und am Ende der Ausbildung Menschen in ihrer Region helfen, ein Team mit ihrem Hund zu werden! 

Möchtest du auch in die Fußstapfen von Martin Rütter treten und ihn in deiner Region als Hundeprofi unterstützen? Der erste Informationstag für den Studienstart im Mai 2019 findet am 24.09.2018 in Bonn statt. Jetzt bewerben! Interessenten, die noch kurzfristig im Mai 2018 mit dem DOGS Studium starten möchten, können sich gerne telefonisch mit der Zentrale von Martin Rütter DOGS in Verbindung setzen und die Möglichkeiten besprechen. 

 

 

DOGS Imagefilm

Kennen Sie schon unseren DOGS Imagefilm?

Auch die DOGS Clips sind nach wie vor verfügbar.

Martin Rütter DOGS auf Instagram folgen!