DOGS Tipp 3 - März

Im Februar haben wir besprochen wie Sie das Revieren mit Ihrem Hund aufbauen können. Da Sie diese Aufgabe fleißig mit Ihrem Hund trainiert haben, können Sie bereits Ihren Hund auf die Distanz von einigen Metern um ein Objekt herumschicken.

Diesen Monat möchte ich Ihnen gerne näher bringen, wie Sie dieses Training weiter ausbauen können.

Suchen Sie sich also ein Gelände wo Sie Ihren Hund um mehrere Objekte herumschicken können. Dabei kann es sich um mehrere Pfähle handeln oder aber auch (je nach Trainingsstand) um Parkbänke, Bäume und Pfähle. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!



Beginnen Sie das Training zunächst mit dem einfachen herumschicken aus relativ geringer Distanz. Nun können Sie Ihren Hund mal links, mal rechts herum um unterschiedliche Objekte schicken. Dazu beginnen Sie ganz einfach – Sie gehen relativ nah an das erste Objekt, schicken Ihren Hund herum und lassen ihn nun „bei Fuß“ neben Ihnen her zum nächsten Objekt gehen, aus einer Distanz, die Ihr Hund bereits revieren kann, schicken Sie ihn nun um das nächste Objekt.

Klappt auch diese Übung nach und nach, können Sie in kleinen Schritten die Distanz erhöhen und auch mehrere Objekte in Ihr Training mit aufnehmen. Dann können Sie auch das Training mit dem Apportiertraining kombinieren. Setzen Sie hierfür Ihren Hund mit dem Rücken zum revierenden Objekt ab und werfen einen Apportiergegenstand gerade aus. Drehen Sie sich zusammen mit Ihrem Hund um, schicken Sie ihn um den Pfahl oder Baum und direkt nach der Umrundung zum Spielzeug um es zu apportieren. Diese Übung bietet Potential für unzählige andere Übungen. Hier nur ein paar um Ihre Fantasie anzuregen:

  1. Zwei Futterbeutel werden nach rechts und links geworfen, erst muss reviert werden, dann wird der Hund zuerst zu einem, dann zum anderen Futterbeutel geschickt. 
  2. Man reviert um mehrere Objekte. Erst um ein Objekt herumschicken – Stopp pfeifen – einen Apportiergegenstand werfen – noch einmal um ein anderes Objekt revieren und dann apportieren lassen. 
  3. Zweimal rechts um zwei Objekte revieren und dann in einer Acht revieren. Also einmal linksherum, um das andere Objekt rechts herum schicken. U.v.m. 


Bitte beachten Sie weiterhin, alle Übungen sollen in kleinen Schritten aufgebaut werden. Wenn Ihr Hund eine Übung zuvor noch nicht gemacht hat, bauen Sie diese Schrittweise auf und unterstützen Sie ihn vor allem und loben Sie Ihn wenn er gut mitmacht.

In diesem Sinne – viel Spaß beim Revieren und Kombinieren der vielen Möglichkeiten!