Zur Martin Rütter DOGS Hauptseite

Auslastungstipps für Silvester!

Die besten Ideen für einen müden Hund!

Müde Hunde sind entspannte Hunde:-)

*Bei einer Futtersuche müssen Hunde ihre Nase gut einsetzen - das strengt an!
*Apportieren stellt eine super Auslastungsmöglichkeit für Hunde dar. T
*Training mit der Reizangel macht Hunde körperlich schnell müde
*Umrunden von Gegenständen kann überall trainiert werden

Was gibt es Besseres, als mit seinem Hund entspannt in das neue Jahr zu starten?

Hier die besten Tipps und Tricks, um unsere Vierbeiner für das immer näher kommende Jahresende effektiv müde zu machen!

Achtung: Fahrt für das Training am besten in eine "knallarme" Gegend weiter raus.

Sicherheitshalber solltet ihr nur mit einer Schleppleine arbeiten! Nasenarbeit Eine gut aufgebaute Futtersuche, in der der Hund seine Nase intensiv einsetzt, ist nicht nur anstrengend, sondern setzt auch Glückshormone frei. Halte Deinem Hund ein Futterstück vor die Nase, sag "Such" und wirf es nicht allzu weit weg auf den Boden. Hat der Hund das Futter gefunden, sprich ihn erneut an und starte wieder von vorne. Ist dem Hund klar worum es geht, können die Futterstücke immer weiter weggeworfen werden, bis nicht mehr zu sehen ist, wo genau das Futterstück liegt und Euer Vierbeiner nun nur mehr seine Nase einsetzen soll, um seine Belohnung zu finden. Für Fortgeschrittene kann, während der Hund gerade in der Suche ist, ein weiteres Stück in die andere Richtung geworfen und der Hund dann “blind” in die Suche geschickt werden, indem Du mit der Hand ungefähr in die Richtung des Stückes zeigst und erneut “Such” sagst.

Apportieren Um Deinen Hund viele Kilometer auf kurze Distanz zurücklegen zu lassen, kannst Du mit diesem wie folgt apportieren: Dazu benötigst Du zwei Apportiergegenstände. Lass Deinen Hund den ersten Gegenstand apportieren und vor Dir ablegen. Sobald der Hund den Gegenstand fallen gelassen hat, wirf zur Belohnung den Zweiten und nimm den Ersten wieder auf. Das darf nun gerne je nach Energielevel des Hundes wiederholt werden. Alternativ dazu kann der Hund auch Indoor mit Apportierspielen ausgelastet werden. Lass ihn zum Beispiel beim Müllentsorgen mithelfen und Plastikflaschen oder ähnliches Richtung Müllcontainer apportieren. Das Gleiche geht übrigens auch mit Schmutzwäsche Richtung Waschmaschine ;-)

Reizangeltraining Kurz erklärt ist die Reizangel ein Stock, an dessen Ende eine gleich lange Schnur befestigt ist. Sie stellt ein wunderbares Hilfsmittel dar, um unsere Hunde so richtig auszupowern. Ans Schnurende wird ein Gegenstand wie ein Futterbeutel oder Spielzeug gehängt (sollte nicht zu schwer sein). Dann kann es auch schon losgehen: auf ein Signal hin darf der Hund dem Gegenstand hinterhetzen und versuchen es zu fangen! Der Mensch bewegt sich dabei mit der Angel in ovalen Kreisen, die Reizangel stellt die Verlängerung des Armes dar. Wichtig ist, dass der Gegenstand nie den Boden verlässt! Hat der Hund seine Beute gefangen und wieder abgegeben, fängt das Spiel mit einem erneuten Signal von vorne an.

Herumschicken Zu guter Letzt ist das Herumschicken um Gegenstände besonders für lauffreudige Hunde eine wunderbare Auslastungsmöglichkeit, die auch in der Stadt überall gemacht werden kann. Ob Baum, Laterne oder Pfeiler spielt dabei keine Rolle. Stell Dich vor einen Gegenstand und hole Deinen Hund auf Deine linke oder rechte Seite. Nun führe ihn nur mit Handzeichen um den Gegenstand herum. Belohnt wird der Hund auf der vom Startpunkt gegenüberliegenden Seite. Wiederholt diese Übung ein paar Mal auf einer Seite. Um nun die Distanz zwischen Dir und dem Gegenstand aufzubauen, gehe immer wieder in kleinen Schritten zurück und versuche den Hund aus der neuen Entfernung herumzuschicken. Zeigt der Hund das Verhalten nun zuverlässig, kannst Du ein Signal wie "Rechtsherum" oder "Linskherum" einführen. Wenn das gut klappt, kann man mit der anderen Richtung beginnen. Umso fortgeschrittener der Hund ist, desto kreativer kann man werden und den Hund auch um ganze Baumreihen, Parkbänke oder kleine Hütten schicken. Hauptsache Laufen!

Viel Spaß und einen möglichst entspannten Jahreswechsel!