Zur Martin Rütter DOGS Hauptseite

» 2021-10-22: Leinenführigkeit (Schnupperkurs) «
• NOCH ZWEI PLÄTZE VERFÜGBAR •

Darf mein Hund auf die Couch?

Strategischer Schritt zur Ergreifung der Weltherrschaft oder vollkommen ok? Welche Hunde mit auf's Sofa dürfen und bei welchen Kandidaten die Rückeroberung von Couch und Bett sinnvoll ist …

Manche mögen's bequem. Und auf der Couch, dem Sessel oder im Bett ist es nun mal meist besonders bequem – auch für unsere Hunde. Aber was sagt es über die Beziehung zwischen meinem Hund und mir aus, wenn mein Hund das von mir vorgeschlagene Körbchen verschmäht und es sich stattdessen auf meinem Platz gemütlich macht?

In der Regel musst Du Dir, wenn Dein Hund auf der Couch liegt, keine Sorgen machen. Ein Hund auf der Couch ist mitnichten ein Anzeichen dafür, dass er einen Eroberungsfeldzug startet oder Dich in Frage stellt. Tatsächlich kann Dein Hund das Sofa oder Bett einfach bequemer finden als die von Dir auserkorene Liegestelle.

Es kann aber auch sein, dass Dein Hund auf der Couch eher Ruhe findet, weil er von dort aus alles im Blick hat und leichter mitbekommt, was sich um ihn herum tut. Vertreibt Dein Hund z.B. lautstark gebetene wie ungebetene Gäste in Wohnung und Garten? Dann ist ein Teil unseres Trainings die Kündigung der Wächter-Position auf der Couch.

Vielleicht sucht Dein Hund aber auch Deine Nähe und liegt deshalb gerne auf der Couch. Oder im Bett. Oder neben dem Stuhl, auf dem Du sitzt. Oder vor der Tür des Badezimmers, wo Du Dich gerade aufhältst. Wenn Dein Hund meint, Dich ständig im Blick haben zu müssen, bedeutet das für ihn jede Menge Stress. Anders als bei einer schönen gemeinsamen Beschäftigung kann das zu ernsthaften Problemen in Eurem Alltag führen.

Spielst Du mit Deinem Hund regelmäßig die Reise nach Jerusalem? Wenn Dein Hund Dich nicht mehr auf‘s Sofa oder in’s Bett lässt, sobald er diesen Platz eingenommen hat, sind diese Plätze für Deinen Hund selbstverständlich ab sofort tabu. Allerspätestens in diesem Fall solltest Du einen guten Trainer hinzuziehen, der die Gründe dafür herausfindet und gemeinsam mit Euch trainiert.

Gehört? 'Darf mein Hund auf die Couch?' und weitere Gos oder No-Gos für Haustiere war auch das Thema beim Sonntags-Talk mit Yella (planet radio, 28.02.21)

„… und wenn Marcel nicht gerade Hunde trainiert, dann spricht er hoffentlich alle Tierdokus, die es gibt – was für eine Stimme …“

Während es also wirklich Gründe gibt, die gegen den Hund auf der Couch sprechen können, ist es ganz häufig eine persönliche Entscheidung. Wenn Du gerne gemeinsam mit Deinem Hund auf der Couch liegen möchtest, lass Dich nicht davon abhalten. Du musst nicht ausgerechnet hier anfangen, Deine Chef-Position zu verteidigen.

Grundsätzlich kann Dein Hund auch lernen, dass er nur auf Dein Signal hin auf das Sofa darf. Oder z.B., dass das Bett zuhause erlaubt ist, er aber unterwegs auf seiner eigenen Decke liegen muss. Für einige Hunde und gerade für Deinen Welpen darfst Du es aber einfacher machen, indem sich alle Haushaltsmitglieder auf ein "Go" oder "No-Go" einigen und dies konsequent einhalten.