Zur Martin Rütter DOGS Hauptseite

Presse

Vom Beruf Assitenzhund

Früher waren sie Schafhirten oder Assistenten bei der Jagd – heute haben Hunde - genau wie wir Menschen - Berufe die es vor einigen Jahrzehnten noch nicht gab. Am 28.01.2019 wurden wir bei der Arbeit von zwei unserer Assistenzhunde von Julia Witte - Radio Charivari Rosenheim begleitet - im Heilpädagischen Zentrum Ruhpolding bei der Arbeit mit Kinden mit Behinderung und im Laurentiushof Senioren. - u. Pflegeheim Bernau am Chiemsee bei der Arbeit mit Senioren.

Dort stellten die geprüften Therapiehunde-Teams ihr Können unter Beweis. Gänsehaut pur - so schön zu sehen was Hunde in den verschiedensten Therapiebereichen leisten können.


Das Interview zum nachhören!
Es war so schön zu sehen, wie die Teams nach der Ausbildung in den jeweiligen Einrichtungen arbeiten. Wie viel Freude sie verbreiten, wie große Schritte sie in den therapeutischen Bereichen MIT Hund am Klienten schaffen, wie viel Verantwortung sie für Hund und Klient übernehmen müssen um eine optimale Therapiesitzung machen zu können.

Ein Junge, der wegen einer Krankheit seit 1 Jahr nicht mehr gesprochen hat, an unserem Besuchstag mit dem Radio Charivari noch nichts getrunken hatte bis.............. ja bis Therapiehund Don Camillo mit Therapeut Christian kam. 
Das erste Wort, die ersten Schlucke zu trinken FÜR und MIT dem Hund und wir waren live mit Radio dabei.
Sooo schön, was ein gut ausgebildetes Therapiehunde-Team leisten kann.

Das Interview könnt ihr gerne HIER nachhören. Viel Spaß :-)

 

 

 

Artikel für "Hunderunden.de" über die Auswahl des richtigen Hundes!!

Sie möchten sich einen Traum erfüllen und einem Hund ein neues Zuhause geben? Sie sind sich noch unschlüssig, ob es ein Rassehund oder Mischling werden soll, ein Welpe oder ein Erwachsener Hund, ein Rüde oder eine Hündin, bzw. ob der neue Mitbewohner aus dem Tierheim oder vom Züchter kommen soll? Dieser Artikel soll Ihnen helfen, eine Entscheidung treffen zu können.

Die Wahl des passenden Hundes!

Immer wieder erlebe ich es in meinem Trainingsalltag, dass Menschen so manches Problem mit ihrem Vierbeiner haben. Oft wird das Leben der Menschen durch ihren Vierbeiner dabei so enorm beeinträchtig, dass die Hunde am Ende dann leider doch im Tierheim landen oder anderweitig abgegeben werden müssen.

Hundeversagen? Nein, denn oft ist es dem Menschen vor der Anschaffung des Hundes nicht bewusst, welches Tier sie sich ins Haus holen, welchen Charakter und welche Eigenschaften der ausgewählte Hund hat. Ja, ein Jagdhund jagt, auch wenn Ihnen gesagt wird, dass die Linie nicht jagdlich sei. Ja, ein Haus-, Hof-, und Wachhund wacht und schlägt an, auch wenn gesagt wird, er habe einen niedrigen Schutzinstinkt. Und ein Treibhund bellt, auch wenn gesagt wird, er sei wenig bellfreudig.

Wie suche ich nun den Hund aus, der sich am besten für mich eignet? Um diese Frage zu beantworten, sollten Sie sich zunächst einmal über einige wichtige Punkte Gedanken machen.

Hier geht`s zu unserem Artikel:

http://hunderunden.de/hundeschule/hundewahl

 

Hundekurier!!

Die meisten "Reiter" kennen ihn, den Pferdekurier. Spannende aktuelle Themen finden hier ihren Anklang. 

Nun gibt es neu, erstmalig auch einen Hundekurier, in dem wir einen Artikel zum Thema Giftköder veröffentlichen durften.

Immer wieder sterben Hunde weil sie vergiftet oder mit Nägel/Rasierklingen gespickte Futterbrocken gefressen haben. Aber nicht nur Giftköder, sondern auch für Menschen ungefährliche Nahrungsmittel wie zb. Schokolade kann für den Hund zu einer Gefahr werden. Deshalb macht es Sinn, dass Hunde lernen, nicht alles was sie finden direkt zu fressen. 

Über den Link geht`s weiter zu dem Artikel:

www.dropbox.com/s/0hhpdbiumst3bz1/HK_5_18_R%C3%BCttersIII.pdf

 

 

Diabetikerwarnhund Cooper!!

In dem Zuge der Ausbildung im Hundezentrum Siegerland bei Uschi Loth (März - November 2017) zum Diabetikerwarnhundtrainer kurz DiWaH-Trainer habe ich meinen Labrador Retriever Cooper als Diabetikerwarnhund über fast 1 Jahr ausgebildet. An seinem 1sten Hypogeruch war er mit 12 Wochen zum konditioneren dran, mit 8 Monaten hat er im Zuge der Ausbildung eine echte Hypo bei einem Mitstudenen angezeigt und wurde damit auch in einen Online Diabetiker Zeitschrift (ADA Journal von Österreich) erwähnt.

ZUM ADA Journal HIER!!!

Mit 10 Monaten hat er erfolgreich die Gehorsamsprüfung und die Diabetikerwarnhundprüfung bestanden. Eine Wanhsinn`s Leistung mit einem Wahnsinn`s Hund.

Ich habe meine DiWaH-Trainer Prüfung im November 2017 bestanden (nach meinem Hund ;-)) und bilde somit auch Diabetikerwarnhunde über mein Assistenzhundezentrum-Chiemsee aus. (www.assistenzhundezentrum-chiemsee.de)

 

 Welpenratgeber: Überlebenstipps für die ersten Wochen

Ich durfte 2017 im Kynos Buch "ABENTEUER Welpe" anhand von Fotos von Gasira und mir mitwirken, aber nicht nur wir. Mächtig stolz bin ich auch auf all meine Kunden, die für viele Fotos für das Buch parat standen und somit mitwirkten. DANKE DAFÜR!!! Das Buch ist ein Ratgeber für Welpenerziehung.

Ein Welpe zieht ein und oft ist es so, dass man unter Schlafmangel, ständigem Hinterherwischen, zerstörten Gegenständen, blankliegenden Nerven und Stress mit dem Partner leidet. Dinge, die man sich vorher oft anders vorgestellt hat. 

Das Buch ist somit ein praktischer Ratgeber der hilft, die turbulenten ersten Wochen im Leben mit einem Welpen als das zu betrachten, was sie sind: Den wirklich ganz normalen Wahnsinn, den auch andere vor Ihnen bereits überlebt haben. Es zeigt Ihnen wie Sie mit Nervenkrisen, vermeintlichem Problemverhalten des Welpen, besserwissenden Mitmenschen und anderen Katastrophen des Welpenbesitzer-Alltags gelassen umgehen.

Ich danke der Autorin Jana Rätke für ihr Vertrauen und ihren tollen Umgang mit meinen neuen Kunden als "Welpenbesitzern". Sie hat nicht nur ein Händchen für`s Schreiben sondern auch für den Umgang mit Hunden und Menschen.
Erhältlich ist das Buch zb. über Amazon. Wenn Sie rein schmöckern wollen klicken Sie HIER!

Liebe Jana - Vielen Dank dass wir mit am Boot sein durften!!

 

 

Chiemsee Nachrichten!!

Warum ich von Österreich "ausgewandert" bin und mich im Chiemgau niedergelassen habe.
Der Beruf als Hundetrainer trägt natürlich auch dazu bei, dass ich die schöne Gegend auch beruflich im Freien genießen kann.