Zur Martin Rütter DOGS Hauptseite

Termine Eignungstest

Einzeltermine für einen Eignungstest nach individueller Absprache jederzeit möglich! Für ein unverbindliches Beratungsgespräch melde dich gerne per E-Mail oder telefonisch! 

 

Schreib uns eine Email an rostock@martinruetter.com oder nimm telefonisch Kontakt zu uns auf 0151 20205861

 

 

Neuer Ausbildungsstart, ab Frühjahr 2025

Werdet Eins mit eurem Hund und arbeitet gemeinsam mit den Menschen, die EUCH brauchen! 

Lasst eure KlientInnen, PatientInnen, Bewohner und Kinder über sich hinauswachsen.
– Mit Euch als Team. – Als Therapie- / Pädagogikbegleithundeteam. 

 

Ausbildung zum Therapie- /Pädagogikbegleithundeteam / Besuchshunde

 

Wir bilden dich und deinen Hund in ca. 99 Zeitstunden, verteilt auf 9 Monate, zu einem kompetenten Team aus. 
Durch freudiges Lernen für Mensch und Hund, einer spielerischen Didaktik zum Mitnehmen in die Praxis, Orientierung an euren Einsatzfeldern und der wissenschaftlich fundierten Vermittlung von Grundlagen, bereiten wir euch auf qualitative Einsätze mit eurem Hund vor.

Für wen ist das Angebot?

Die Ausbildung richtet sich an alle, die im sozialen Bereich beruflich oder ehrenamtlich tätig sind (z. B. Kindergarten, Schule, Jugendeinrichtungen, Praxis für Logopädie / Ergotherapie / Psychotherapie, Seniorenheim) und mit ihrem Hund als Co-Pädagogen/- Therapeuten zusammen etwas bewirken wollen.

 

 

Wieso ein Therapie-/Pädagogikbegleithund?

Der Hund kann nicht nur, wie vielen Menschen bekannt, zu Freund des Menschen werden, sondern wird zum Motivator, Brückenbauer, Zuhörer und vieles mehr. Durch die positive Wirkung des Hundes auf den Menschen ist ein ganzheitliches Erleben und Lernen möglich. Die tiergestützten Interventionen fördern die Entwicklung und stärken Fähigkeiten und Fertigkeiten, sowie das Selbstwertgefühl und die Selbstwirksamkeit.

Was ist ein Besuchshund?

Wenn du keine pädagogische oder therapeutische Grundausbildung hast, aber gerne ehrenamtlich mit deinem Hund anderen Menschen eine Freude machen möchtest, dann ist die Ausbildung zum Besuchshund, das Richtige für dich.
Mit der Teilnahme an Modul 1 - 4, 6 (siehe Modulinhalte) befähigst du dich mit deinem Hund Einrichtungen wie ein Seniorenheim, Hospiz oder auch Kindergärten zu besuchen. 
Durch die Anwesenheit oder Kontaktaufnahme zu deinem Hund, zum Beispiel durch Beobachten, Blickkontakt oder Streicheln, werden Glückshormone bei den Menschen freigesetzt. Es regt ebenfalls zu Gesprächen und zur Mobilität an.

 

 

 

Voraussetzungen

  • Mindestalter des Hundehalters ist 18 Jahre 
  • Mindestalter des Hundes bei Ausbildungsstart 6 Monate  
  • Praktischer Eignungstest des Mensch-Hund-Teams
  • Umweltsicherheit des Hundes 
  • gutes Sozialverhalten gegenüber Menschen und Artgenossen

 

Dauer der Ausbildung zum Therapie- und Pädagogikbegleithund 

  • ab Ausbildungsstart ist mit einer Gesamtzeit von 9 Monaten zu rechnen 
  • die Ausbildungstermine finden hauptsächlich an den Wochenenden statt (Genaue Termine werden nach Anmeldung bekannt gegeben) 
  • Der Gesamtumfang beläuft sich auf ca. 99 Zeitstunden (Theorie, Praxis, Praxiseinsätze, Selbststudium, Prüfung)

Was kostet die Ausbildung?

2.400 € inklusive MwSt.
(Therapie-/Pädagogikbegleithunde: Modul 1-6)

exklusive Eignungstest 

 

1.800 € inklusive MwSt. 
(Besuchshunde: Modul 1-4, 6)

exklusive Eignungstest 

 

Eignungstest

70 €
nach erfolgreicher Absolvierung und Unterzeichnung des Ausbildungsvertrages wird die Gebühr des Eignungstests von den Ausbildungskosten abgezogen 

 

Modulinhalte

Modul 1

  • Geschichte, Begriffe, Definitionen der TGI
  • Rechtliche Grundlagen
  • Hygiene 
  • Mensch-Hund-Beziehung in der TGI und ihre Wirkung

Modul 2

  • Anatomie Hund
  • Geriatrie Hund
  • Erste Hilfe am Hund

Modul 3

  • Lernverhalten Hund
  • Körpersprache und Kommunikation des Hundes
  • Stresssignale, Stressprävention, Maßnahmen

Modul 4

  • Grundgehorsam des Hundes (Decke/Box, Leinenführigkeit, Rückruf, Impulskontrolle, Steh/Warte, Seitenlage)
  • Stärken des Hundes finden, aufbauen und nutzen
  • Apportieren in die Hand
  • Sozialisation
  • Alltagstraining im sozialen Bereich
  • Praxisideen
  • 1 x Einzeltraining à 1 Zeitstunde

Modul 5

  • Grundlagen Pädagogik/Psychologie
  • Selbststudium
  • Stressprävention - Planung, Dokumentation
  • Erarbeitung von Regeln
  • Konzepterstellung
  • Workshop

 Modul 6

  • Hausarbeit, Präsentation
  • Durchführung einer Einheit