Custom Preset Custom Preset Custom Preset Custom Preset
Zum Hauptinhalt

"Mein erster Hund war die Stradivari unter den Arschgeigen!"

 

Schon immer fand ich Tiere spannend. Als Kind wünschte ich mir sehnlichst einen Hund, doch diesen Wunsch erfüllten meine Eltern mir leider nicht.

So musste eine Alternative her. Die ersten Tiere, die in meinem Kinderzimmer Einzug hielten, waren Schnecken und Frösche, die ich in einem großen Glas mit Löwenzahnblättern unterbrachte. Rückblickend ging es ihnen wohl nicht besonders gut bei mir.

Später zogen immer wieder Hamster oder japanische Tanzmäuse bei mir ein, doch auch diese profitierten nicht viel von meinem kindlichen Sachverstand.

Als ich bei meinen Eltern auszog, ging es von der "großen" Stadt Schwerin aufs Land. Und es war klar – ein Hund musste her!

Diese Entscheidung war vielleicht nicht die beste. Freunde von mir hatten damals Welpen. Die Mutter war eine kläffende Schäfermixhündin, der Vater ein Schafspudel, der immer wieder ausbüxte. So bekam ich eine Mischung daraus – meinen Rüden Clemens, der ständig kläffte und ausriss.

Im Nachhinein betrachtet war ich bei der Auswahl recht blauäugig und unzureichend informiert. Damals hätte ich mir einen guten Trainer gewünscht, der mir und meinem Hund zeigt, wie wir die kleinen und großen Alltagssorgen bewältigen können.

Doch dann lernte ich Martin Rütter DOGS kennen und war begeistert, wie aus “kleinen Bestien anständige Hunde” wurden. 

Heute, nach über 11 Jahren im Netzwerk von Martin Rütter, gebe ich dieses wertvolle Wissen an dich und deinen Hund weiter, um auch bei euch ein harmonisches Miteinander zu schaffen.
In unserem gemeinsamen Hundetraining erarbeiten wir gezielt Lösungen für die spezifischen Herausforderungen, die in eurem Mensch-Hund-Team auftreten. Dabei behandeln wir nicht die Symptome, sondern gehen den Ursachen des Fehlverhaltens auf den Grund.
 

Unsere Pinnwand

Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir!

Leben heißt Lernen.

Versuch, Irrtum, Einsicht und Korrektur sind wesentliche Bestandteile des Reifens – bei Mensch und Tier.

Nicht jede Herausforderung gelingt auf Anhieb.

Bis ein Training Spuren hinterlässt, brauchen sowohl Menschen als auch Hunde Zeit und Geduld.

Hier haben einige Kunden ihre Fußspuren hinterlassen und von ihren Erfahrungen berichtet. 

Hinterlasse auch du gerne einen Fußabdruck auf dieser Pinnwand. 🐾
 

Milow
10.06.2024

Hallo Sven,

seit wir bei Dir in der Hundeschule waren, verstehen mich mein Frauchen und mein Herrchen viel besser. 
Unser Verhältnis hat sich deutlich verbessert. 
Wir haben gemeinsam eine Menge gelernt, gehen dadurch entspannter miteinander um und haben viel Spaß. 
Hoffentlich bleibt das so!

Liebe Grüße 
Milow, Sabine und Klaus 

Sally
01.02.2023

Hallo Sven,
wir waren im letzten Jahr mit unserer Sally bei Dir im Training. Sally entwickelt sich (langsam) zu einem tollen Hund. Sie kennt keinen Futterneid mehr, sie schlingt ihr Futter nicht mehr runter, sondern ist zum Genießer geworden und nimmt es gelassen(!) hin, wenn die beiden anderen einen ihr zugeworfen Snack wegnehmen, was früher zu einer Prügelei geführt hätte.

Sie geht teilweise vollkommen relaxed an anderen Hunden vorbei, nicht mehr so durchgeknallt wie vorher. Es gibt natürlich immer noch Ausnahmen, aber ihr Verhalten ist dann doch unter Kontrolle zu bekommen.

Im Haus benimmt sie sich super und die Angriffe auf ihre beiden Hunde-Freundinnen hat sie vollkommen eingestellt, wobei das sicher auch noch mal passieren kann.
Wenn Besuch kommt, bleiben alle auf ihren Plätzen, und ich finde, dass ist bei drei Hunden schon eine gute Leistung.
Kurz und gut: sie hat grosse Fortschritte gemacht, und sie ist im Benehmen unseren beiden anderen Hunden schon weit voraus.
Das alles liegt an Deinen uns übermittelten Trainingsmethoden und wahrscheinlich auch an der medikamentösen Behandlung der Schilddrüse.
Also, vielen Dank und alles Gute für Dich!

Liebe Grüsse Heidi und Werner aus Klein Trebbow

Mavie
17.11.2022

Lieber Sven!
Ich muss das jetzt unbedingt mit dir teilen, denn ich platze bald vor Stolz. Ich war heute früh mit Mavie im Wald, sie war ohne Leine. Sie lief aber immer in meiner Nähe, obwohl es scheinbar überall seeeehr gut gerochen hat.

Auf ein Mal preschen ca 5m vor uns 2 Rehe auf den Weg und laufen in gemütlichem Tempo den Weg vor uns entlang. Ich habe Mavie abgestoppt und sie Sitz machen lassen- und siehe da, es klappte. 🥳

Ich habe die Schleppleine ran gemacht und sie blieb solange sitzen, bis ich ihr erlaubt habe, weiter zu gehen. Die Rehe blieben frech auf dem Weg stehen und Mavie ließ sich sogar zu einem Suchspiel animieren. Ein paar Meter weiter schoss dann eine Horde Wild von ca 20-30 Tieren, inklusive mächtiger Hirsche über den Weg aber die hat Mavie nicht gesehen, sie war mit schnüffeln beschäftigt. In diesem Sinne DANKE für dein Training, es hat sich ausgezahlt in dieser Situation (die ich insgeheim immer erhofft hatte, um zu sehen wie sie reagiert, aber auch gefürchtet habe) und es macht mich stolz, einen Jagdhund vom weglaufenden Wild ablenken zu können.
Beste Grüße

Kibo
20.07.2021

Lieber Sven,
mein Name ist Kibo und ich durfte dich im Sommer 2020 kennenlernen, als mich meine "Eltern" mit großen Sorgen und nach zahlreichen Tierarztbesuchen in deine Schule schleppten, die immerhin eineinhalb Autostunden von unserem Zuhause entfernt liegt. Ich bin als Australian Shepherd nicht nur extrem hübsch und intelligent, sondern auch sehr stolz und dickköpfig, was meine Besitzer sehr auf Trab hält. Ich hatte damals schon viel Freude ins Haus gebracht und auch die ersten Grundlagen erlernt, ließ mich jedoch nicht von fremden Hundehaufen, Essensresten und potenziellen Giftködern fernhalten. Das brachte mir in den ersten Lebensmonaten zahlreiche Krankheiten und meinen Haltern unzählige schlaflose Nächte und hohe Tierarztrechnungen ein. Dein Kurs "Antigiftködertraining" war quasi die letzte Hoffnung. Vom ersten Tag an haben Herrchen und Frauchen erkannt, welche kleinen aber feinen Fehler sie bei der Erziehung gemacht haben und an welchen Schrauben sie drehen müssen, um mich unter Kontrolle zu behalten. Angefangen mit kleinen Übungen zum Thema Impulskontrolle und Zurückhaltung ging es schließlich darum, interessante Leckereien zu erschnuppern, aber eben nicht gleich aufzufressen, sondern anzuzeigen. Tja... es war eine nette Idee von dir, die Köder unter kleinen Körben zu verstecken. Aber ein Plaste-Körbchen und mein anwesendes Herrchen konnten mich doch nicht davon abhalten, mir eine ganze Bratwurst einzuverleiben (danke noch mal dafür, die war superlecker!!). Alle Anwesenden haben gelacht und man konnte den Eindruck gewinnen, dass es mit mir noch ein langer Weg sein würde. Aber Frauchen und Herrchen hatten das Prinzip durch deine Erklärungen schnell verstanden und trainierten mit mir intensiv zu Hause weiter. Bald darauf hatte ich begriffen, dass es sich lohnt, sich zurückzunehmen und leckere, aber eben auch gefährliche Fundsachen anzuzeigen, weil die Belohnung dafür meist noch viel besser ist. Mittlerweile ist es für mich völlig selbstverständlich, gefundenes Fressen anzuzeigen und auf ein Zeichen meiner Liebsten zu warten. Als ein Besucher in guter Absicht, aber ohne Herrchens Wissen Knochen auf dem Grundstück verteilt hatte, legte ich mich wie selbstverständlich davor ab - mein Herrchen war völlig baff! Damit konnte ich nicht nur ihn, sondern auch dich stolz machen.

Später haben wir uns noch des Öfteren im Einzeltraining gesehen, wobei es erneut um Impulskontrolle, das Spurenlesen, den Umgang mit einem kleinen Baby (das mittlerweile da ist) und vor allem auch um gesunde und ausgewogene Ernährung ging. Für mich war es jedes Mal tierisch anstrengend, aber auch immer lehrreich und spaßgeladen. Frauchen, Herrchen und ich sind immer mit ein paar Problemchen und Sorgen angereist, aber auch immer zufrieden und zuversichtlich abgereist. Die beiden sind so begeistert von deiner positiven und geduldigen Art, deiner klaren Strategie und deinem effizienten Training, dass sie es jeder und jedem in der Familie und im Freundeskreis berichten mussten. Ich bin seitdem ein gesunder, agiler Hund, der dank dir den Spaß am Lernen und Trainieren gefunden hat. Ich bin sicher, dass wir uns noch einige Male wiedersehen werden, denn trotz der deutlichen Fortschritte habe ich noch immer Vieles zu lernen. Bis hierhin möchten mein Frauchen, mein Herrchen und ich dir von ganzem Herzen danken!
Bitte bleib immer so ein lieber Kerl und wenn sich mal eine Gelegenheit bietet, kannst du mir ruhig noch mal so eine fantastische Bratwurst geben (Frauchen und Herrchen müssen es ja nicht wissen) 😊
Bis bald und liebe Grüße von der Ostsee!

Faye
18.07.2021

Hallo Sven!

Ich wollte mich nochmal für die tolle Beratung bedanken, die ich am 2.3.21 bekommen habe. Ich war mit meiner damals 4 Monate alten Border Collie Hündin Faye da, die mit Vorliebe Autos hütete und jagte. 
Durch die fachmännische Anleitung an der Frustrationstoleranz und der Impulskontrolle zu arbeiten, haben wir dieses Problem super in den Griff bekommen und sind unglaublich glücklich mit dem Ergebnis.
 

Vielen lieben Dank für die hilfreichen Tipps!
Liebe Grüße Dominique mit Faye

Charlie
01.01.2021

Lieber Sven.

Ich möchte dir erst einmal alles Gute im neuen Jahr wünschen, vor allem aber Gesundheit, Gesundheit, Gesundheit und Spaß und Erfolg. 
Dann möchte ich einfach nur noch einmal Danke sagen. 

Es ist soviel entspannter mit Charlie geworden. Mittlerweile kommt er auf Abruf, Fußgänger und Fahrradfahrer sind kein Problem mehr - obwohl wir dennoch vorsichtig bleiben. 
Und sehr oft läuft er ohne Leine. Und das Training bei dir war dafür die Initialzündung. 

Vielen herzlichen Dank dafür.
Liebe Grüße von Birgit und Peter aus Hoyerswerda

 

Apollo
12.08.2019

Hallo Sven,

Ich möchte auf diesem Wege von ganzem Herzen DANKE sagen. Nur zwei Gespräche und die Tipps haben funktioniert.
Apollo ist ein sehr viel ruhigerer Hund und wir haben unsere erste Runde Ziegelsee geschafft.

Ich bin so glücklich. Es ist nur schwer, nicht wieder in die alten Verhaltensmuster zu verfallen. (Gerade wenn er so lieb ist)
Aber wir arbeiten weiter dran. Vielen Dank!

Sollten doch noch Probleme auftauchen, weiß ich an wen ich mich wenden kann. 😊

Bärbel & Apollo

Kanela
23.07.2019

Hallo Sven,

vielen Dank für die 5 wundervollen Tage und die guten Gespräche. 
Wir haben sehr viele Anregungen von dir mitgenommen und sind echt begeistert, wie unsere Kanela diese annimmt. Wir erkennen unsere Hundeliese kaum wieder 😊
und uns auch nicht 🤣

Jetzt heißt es weiter konsequent bleiben (das gilt auch für das Herrchen), aber das wird schon. 

Gern kommen wir wieder zu dir.

Christiane, Mirko und Kanela

Mina & Ron
14.04.2019

Hallo liebe Hundefreunde,

hier melden sich Labradoodle Mina und Berner Sennenhund Ron. Kaum zu glauben, wie schnell ein Jahr Hundeschule bei Sven Kunkel von DOGS Schwerin vorbei gegangen ist. Das erste Mal sind wir uns in einer total verregneten Welpenstunde in Renzow begegnet und seitdem unzertrennlich.
Obwohl wir inzwischen fast erwachsen sind, können wir den Samstag Morgen kaum erwarten, bis es wieder losgeht - mittlerweile schon einige Zeit in die Junghundeschule. Und was wir dort schon alles gelernt haben: Nicht nur „Sitz“, „Platz“, „Hier“ und „Bleib“, sondern z.B. auch Apportieren und richtig an der Leine zu gehen. Seit wir ein bisschen älter sind, dürfen wir auch Fährten verfolgen und lernen Menschen zu suchen (Mantrailing).
Momentan lernen wir „Fressbares“ in freier Wildbahn nicht zu verspeisen, denn man weiß ja nie… Das nennt sich „Giftködertraining“.
Und wenn es schon „DOGS - Die Hundeschule für Menschen“ heißt, dann müssen natürlich auch unsere Menschen etwas über uns lernen. Dafür fahren sie dann auch ohne uns zu Sven nach Renzow, wenn er Vorträge zu interessanten Themen hält: „“Erste Hilfe bei Hunden“, „Alltag mit Hund“ und auch über eine spannende Zeit bei uns - die „Hundepubertät“. Sogar eine Kräuterwanderung macht Sven mit Hunden und ihren Menschen.

Und wer glaubt, dass ein Hundetraining langweilig ist, liegt völlig falsch! Wir spielen „Malefiz für Hunde“ und „Hund ärgere dich nicht!“ Es gab sogar eine Hundeolympiade mit Aufgaben aus unseren Stunden. Und auch wir Hunde können den „Elefantentanz“  😉

Manchmal hat Sven uns auch schon „ausgetrickst“. Wenn ein neuer Hund in unsere Gruppe kam und lautstark sein Dasein kommentieren musste, lagen wir angeleint und entspannt am Zaun und warteten, bis der Neuling sich beruhigt hatte. Wo wir dann doch mal dachten: „Wie langweilig“, schulte Sven heimlich unsere Frustrationstoleranz und der neue Hund hatte seinen „Auftritt“.

Nach einem Jahr Hundeschule wird es Zeit, einmal DANKE zu bellen. Wir lieben Svens ruhige, ausgeglichene Art und seine unendliche Geduld. In seinen kleinen Hundegruppen kommt kein Hund zu kurz. Lautstarke Neulinge und Sonderlinge bekommen (wenigstens kurzzeitig) die gewünschte Aufmerksamkeit. Auf jeden von uns wird individuell eingegangen und oft wird spontan entschieden, was und wer trainiert wird - Hund oder Mensch.
Wir zwei Hunde jedenfalls haben die Lust am Lernen noch lange nicht verloren und unsere Menschen freuen sich jeden Samstag und oft auch Sonntag auf nette Gespräche über ihre Erlebnisse mit uns. Und außerdem wollen wir, Mina und Ron, uns schließlich so oft wie möglich wiedersehen.

Oskar
28.02.2019

Ich war verzweifelt, weil mein Oskar an der Leine auf andere Hunde losging und ich ihn einfach nicht halten oder davon abhalten konnte. 
Zwei Stunden bei Sven, seine ruhige und einfühlsame Art und sein komplexes Fachwissen wirkten auf mich vertrauenerweckend. 
Er beobachtete meinen Hund auf dem Gelände, während ich von Problemen erzählte. Ich fühlte mich verstanden, und wie nebenbei ließ ich meine Ansprüche an mich los, war ganz bei Oskars Bedürfnissen... 

Wir machten ein paar Übungen, schon da veränderte sich etwas zwischen Oskar und mir. Und wirklich, ich sage nun offenbar anders entschieden Nein! 
Ich traute beim ersten Mal meiner Wahrnehmung kaum, Oskar ließ ab vom Objekt seiner Erregung, setzte sich hinter mich und ließ mich mal machen... 

Danke Sven, beim nächsten Problem komm ich gleich zu dir! Übrigens im Auto legte Oskar sich hin und schlief die lange Autofahrt über. Zudem war es ein wunderschöner Tag bei dir auf dem Lande!

Rowena und Oskar

Flori
30.01.2019

Lieber Sven,

vielen Dank für das umfangreiche, sehr professionelle Erstgespräch, das mir große Hoffnung gegeben hat, gemeinsam mit unserem halbstarken, pubertierenden HSH Flori ein gutes Team werden zu können. 

Sowohl die Beratung hinsichtlich einer gesunden Ernährung, als auch die spezifischen Erziehungs- und Trainingsmethoden sind sehr zielorientiert aufgebaut. Nun geht es an die Umsetzung. Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Treffen!

Brigitte

BBB
14.08.2018

Lieber Sven,

wir möchten hier noch einmal ein großes Dankeschön hinterlassen. 

Der Aufenthalt in Norwegen hatte alles, was wir uns gewünscht haben. Tolle Trainingsstunden, viele schöne Tage mit der Gruppe und Erholung bei bestem Wetter. 

Es war für uns neu und aufregend zugleich. Wir haben uns in Land und Leute verliebt und planen eine Wiederholung.
 

Bernd, Bärbel & Berri

Paul
23.06.2017

Liebe Hundefreunde, 

mein Paul (5Jahre) und ich sind aus dem Sauerland zum Intensivtraining in Verbindung mit Urlaub angereist. 

Ich bin begeistert von dem strukturiertem Aufbau des Trainings über:
- gesunde und artgerechte Ernährung 
- häusliche Struktur
- Körpersprache des Hundes und dem Zusammenspiel von Mensch und Hund.


Begeistert setzte ich das Gelernte um und bin sehr froh soviel Wissen und gute Tipps von Sven bekommen zu haben. 

Auf diesem Wege möchte ich mich herzlichst bei Sven für die schöne, lehrreiche Zeit und für den entspannteren Umgang mit Paul bedanken . 


Liebe Grüße Sabine 
P.S. Sehr empfehlenswert!!!!!

Percy
27.12.2016

Lieber Sven,

mit unserem Percy ist bei uns vor 1 ½ Jahren ein kleiner Pudel eingezogen. Schnell war uns klar, dass wir mit
ihm, Deine Hundeschule besuchen möchten. 
Wir haben also gleich mit der Welpengruppe begonnen und es war genau der richtige Weg für uns. 

Dank Deiner kompetenten Anleitung, konnten wir unsere Fehler analysieren und Percy die Grundkommandos beibringen. 
Auch in diesem Jahr haben wir bei Dir wieder eine Menge Neues gelernt. 

Wir wachsen immer mehr zusammen und Percy ist ein glücklicher, zufriedener und ausgeglichener Hund geworden. 

Wir danken Dir für Deine Beobachtungsgabe, Tipps und Tricks. 
Mach weiter so!!!

Liebe Grüße Doreen

Nessie
19.12.2016

Lieber Sven , 

wir sind mit unserem Cocker Mädchen nun schon seit 1,5 Jahren im Training bei dir. Haben in der Welpengruppe angefangen und sind danach im Training bei dir geblieben.

Obwohl wir schon 20 Jahre lang Boxer hatten, konnten wir noch einiges lernen, um unsere Mensch-Hund-Beziehung zu verbessern. 

Nessie und wir natürlich auch profitieren sehr davon. 
Sie eine sehr umgängliche Hündin, die mit Mensch und Hund bestens zurecht kommt - Danke für deine Unterstützung!
 

Liebe Grüße Regine

Beppo
21.10.2016

Nachdem ich drei Boxerrüden ohne fremde Hilfe erzogen habe, kam Beppo mit 13 Monaten hier ins Haus.

Er war völlig anders, was auch mit seiner Vorgeschichte zusammenhängt. 
Absolut gutmütig, aber aufgrund seines überbordendenTemperamentes körperlich kaum zu bewältigen. 

Seit wir mit Sven arbeiten, wurde ein (fast) normaler Boxerjunge draus. 
 

Vielen Dank für diese Hilfe!

Yoko
25.06.2015

Hallo Sven! 

Nach deinem Besuch und Ratschlägen für Yoko hat sich so einiges geändert. Auch wird er langsam entspannter und ruhiger.

Bei Begegnungen mit Menschen schon super! Bei Hunden müssen wir noch arbeiten.

Danke sagen wir schon und den Rest schaffen wir auch! 

Liebe Grüße von Yoko und Silvia

News
Jetzt schnell sein und anmelden!
Hunde-Massage Workshop
Mehr dazu