Die meistgestellten Fragen zur Ausbildung zum Hundetrainer

Seit 2005 bieten wir das Studium zum DOGS Coach an. Auf unseren Social Media Kanälen haben wir Ihre Fragen zur Ausbildung gesammelt und hier stellen wir die Antworten der meistgestellten Fragen vor. 

Wo findet die Ausbildung zum Hundetrainer statt?

Die Ausbildung findet in Bonn statt. Hier befinden sich unsere Seminarräume und das Trainingsgelände.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Unsere DOGS Studenten durchlaufen 100 Studientage innerhalb von ca. 19 Monaten. Die Studientage finden überwiegend alle zwei Wochen am Wochenende statt. Somit ist es möglich, die Ausbildung weitestgehend berufsbegleitend zu absolvieren. Es gibt allerdings zwei Praxiswochen, dabei finden die Studientage auch in der Woche statt.

Was lernt man während der Ausbildung?

Die Themen reichen von Aggression über Körpersprache und Kommunikation von Hunden bis zum Thema Welpen. Wir geben euch hier einen Einblick in die knapp 50 fachlichen und betrieblichen Studientage. 

Die Ausbildung zeichnet sich außerdem durch einen hohen Praxisanteil aus. Ihr werdet unter anderem viel Zeit auf unserem Trainingsgelände verbringen. 

Welche Voraussetzungen sollte man für den Beruf des Hundetrainers mitbringen?

Uns ist vor allem eine hohe Sozialkompetenz wichtig, da man als Hundetrainer den unterschiedlichsten Menschen den Umgang mit ihrem Hund näher bringt. Das Verständnis für die Lerninhalte und später für die Kunden ist zudem eher gegeben, wenn man selbst mit einem Hund zusammenlebt und bereits über Hundeerfahrung verfügt.

Da die DOGS Coachs nach der Ausbildung eine eigene Hundeschule gründen, sollte auch ein starkes Bewusstsein für kaufmännisches und betriebliches Denken vorhanden sein. 

Was sind die ersten Schritte nach der Ausbildung?

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung eröffnen und betreiben die DOGS Partner ihre eigene Hundeschule im Netzwerk von Martin Rütter DOGS.

Warum muss man 25 Jahre alt sein?

Wir haben das Mindestalter auf 25 Jahre angesetzt, da man sich mit einer eigenen Hundeschule selbstständig macht. Wir entscheiden dies aber immer individuell je nach Reife und abhängig von der eigenen Persönlichkeit und dem individuellen Lebensweg.

Mit welchen Kosten ist die Ausbildung zum Hundetrainer und die DOGS Partnerschaft verbunden?

Hier informieren wir transparent und offen über unsere Studien- und Markenlizenzgebühren. Neben den Studiengebühren sind auch die Anreise/Übernachtung nach/in Bonn für die Studientage, Nebenkosten für den Aufbau des eigenen Betriebs, Versicherungen, etc. zu berücksichtigen. 

Kann man ein Praktikum machen?

In vielen unserer DOGS Hundeschulen ist es möglich, ein Praktikum zu absolvieren. Das empfehlen wir auch vor Beginn der Ausbildung. So kann man sich sehr gut einen Eindruck über die Arbeit als Hundetrainer und die Trainingsphilosophie verschaffen. Unter www.martinruetter.com/hundeschulen finden Sie alle Standorte, die Sie bzgl. eines Praktikums anfragen können.

Darf der eigene Hunde mit zu den Studientagen genommen werden?

Ja, der eigene Hunde kann zu den Studientagen mitgenommen werden, wenn er sozialverträglich ist und den Ablauf des Unterrichts nicht stört. Für die praktischen Einheiten sollte ein geeigneter Hund (Gesundheit, Alter, Sozialisierung) mitgebracht werden.

Ist die Ausbildung anerkannt?

Ausbildungen zum Hundetrainer sind in Deutschland nicht staatlich anerkannt. Man benötigt aber die Erlaubnis nach § 11 des deutschen Tierschutzgesetzes, um als Hundetrainer arbeiten zu dürfen. Das DOGS Studium bereitet optimal auf die Prüfung nach §11 des deutschen TierSchG beim zuständigen Veterinäramt vor.

Muss man bereits eine Ausbildung in dieser Branche (Tierpflege, etc.) abgeschlossen haben?

Das kann natürlich als Vorbereitung hilfreich sein, wird aber nicht vorausgesetzt.

Für welche Gebiete werden noch DOGS Partner gesucht? 

Hier finden Sie Infos zum Gebietsschutz und die Gebiete, die derzeit noch verfügbar sind. 

Sie haben noch mehr Fragen? In der Rubrik Ausbildung zum Hundetrainer finden Sie viele weitere Informationen. Natürlich sind wir auch gerne per E-Mail bewerbung@remove-this.mina-training.de oder telefonisch unter +49 (0)228 96 21 450 00 für Sie da.
 
Am 28.09.2020 findet unser Informationstag in Bonn für den nächsten Studienstart im Mai 2021 statt. An diesem Tag stellen wir die Studieninhalte und die Selbstständigkeit mit einer eigenen DOGS Hundeschule vor. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.